Kinder haben selber mitgestaltet Vierte Gruppe im Wersener Kinderland eingeweiht

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Es war diesmal eine kleine, familiäre Einweihungsfeier mit Kindern, Mitarbeitern, Eltern, Großeltern und einer Urgroßmutter. Vor gut einem Jahr wurde die Wersener Kinderland-Kita eingeweiht, jetzt war das neue, vierte Kinderhaus an der Reihe.

Schon bei der offiziellen Einweihung Anfang 2017 war klar, dass ein viertes Haus Richtung St. Franziskus-Kirche angebaut werden müsse, denn es fehlte an Kindergartenplätzen in der Gemeinde. Zusammen mit Architekt Bernhard Krause hatte der gemeinnützige Unternehmensverbund „Lernen fördern“ vorausschauend eine Kindertagesstätte für vier Gruppen geplant.

Somit wurde das vierte Häuschen pünktlich im November fertig und mit Begeisterung von den Feuerdrachen bezogen. „Das war ein tolles Erlebnis für die Kinder. Sie sind aktiv in die neuen Räume eingezogen, haben sie belebt, ihre Schränke eingerichtet und sich mittlerweile auch richtig eingelebt. Wir haben die Räume mit ihnen und für sie gestaltet“, berichtete Einrichtungsleiterin Claudia Stegemann.

25 neue Plätze

Am letzten Februartag begrüßte Stegemann nun die Familien, die trotz grassierender Grippe zahlreich gekommen waren, und lud sie und Hanne Krause, die ihren Mann Bernhard vertrat, zur Entdeckertour durch alle vier Häuser ein. Die 25 Feuerdrachen sind die neuen Bewohner des vierten Gruppenraumes. Altersnah sind die Gruppen – Erdmännchen, Wasserfrösche, Feuerdrachen und Windeulen – gebildet. Die neue Gruppe ist zugleich die größte, die kleinste umfasst zehn Kinder. Insgesamt bietet die Wersener Kinderland-Kita nun Platz für 68 Kinder, die von 14 Mitarbeitern betreut werden. Doch auch dieser Platz wird nicht ausreichen, um den künftigen Betreuungsbedarf im Bereich Wersen-Büren-Halen zu decken. Schon laufen die Verhandlungen der Gemeinde für den Bau eines weiteren, komplett neuen, Fünf-Gruppen-Kindergartens.

Positive Eindrücke

Das neue Kinderland-Haus in Wersen wirkt hell, warm und gemütlich, strahlt Geborgenheit aus. Die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder spiegeln sich überall wieder. Auf eine spannende Abenteuerreise entführten die Jungen und Mädchen an diesem Einweihungsnachmittag ihre Familienangehörigen, zeigten gemütliche Sitzecken und Kuschelhöhlen, Bewegungslandschaften, bunte und fantasievolle Spielecken, Ruhe- und Rollenspielräume. In der Küche gab es Plätzchen, Kuchen und Getränke zur Stärkung.

Die Teammitglieder boten Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene an, alle Türen standen zum Erkunden auf. Feuerdrache Mila und Wasserfrosch Leni freuten sich, dass Mama Daniela, Oma Anita und Uroma Leni gekommen waren, um „ihren Kindergarten“ näher kennenzulernen. „Da fehlt nichts“, freute sich auch die Uroma über diesen schönen Ort. „Hier möchte man noch einmal Kind sein“, fügte Oma Anita hinzu.

Sehr positives Feedback sei im Laufe des Jahres auch von den benachbarten Anwohnern gekommen, berichtete die Einrichtungsleiterin; „Da die Kinder in der Mittagszeit drinnen sind und ausruhen, gibt es dann keinen störenden Lärm. Unsere Nachbarn schauen ab und zu auch gerne mal rein und gucken, wie wir hier leben.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN