Dieter Beuke Coach der Reserve Halen belohnt Trainerduo mit neuen Verträgen



Lotte. Die erste Herrenfußballmannschaft des SC Halen kann auch in der kommenden Saison auf ihr Trainergespann Michael Beuke und Björn Jansson bauen. Beide werden auch über den Sommer hinaus als Spieler und Coaches für den Sportclub tätig sein. Unterdessen haben die Schwarz-Weißen in der Winterpause die Zusammenarbeit mit Karl-Heinz Sandkühler als Trainer der Reserve beendet. Seinen Posten übernimmt ab sofort Dieter Beuke.

Nach einer völlig verkorksten Saison, die mit dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga A endete, ist dem SC Halen in dieser Spielzeit der erhoffte Neuanfang geglückt. Einen wesentlichen Anteil daran hat das Trainergespann Micheal Beuke und Björn Jansson, das seit vergangenem Sommer im Amt ist. Dem Duo, das als Spieler selber aktiv auf dem Platz mitwirkt, ist es binnen kurzer Zeit gelungen, mit vielen Akteuren aus dem eigenen Verein eine neue Mannschaft aufzubauen. Der Erfolg stellte sich schnell ein, denn das Team hat 16 seiner 17 Spiele vor der Winterpause gewonnen und musste nur eine Niederlage hinnehmen.

Gute Chancen für Wiederaufstieg

Als Tabellenführer und Herbstmeister der Kreisliga B2 haben die Schwarz-Weißen in den verbleibenden Partien bis zum Sommer somit sehr gute Chancen, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen, den der Verein als Zielsetzung ausgegeben hat.

Präsident Gerd Sies sieht deshalb keine Veranlassung, personell etwas zu verändern: „Wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft, aber natürlich auch mit der von Björn und Michael in ihrer verantwortlichen Position als Spieler und Trainer extrem zufrieden.“ Sicherlich habe es auch mal Überlegungen gegeben, jemanden zu holen, der nicht gleichzeitig auf dem Platz steht, räumte er ein. Anderseits sprächen die Erfolge für sich, sieht Sies den wesentlichen Grund, das Duo auch über die Saison hinaus in seiner Position weiter zu beschäftigen.

Aktuelle Kaderplanung

Aktuell treibt der Verein zudem die Kaderplanung für die kommende Spielzeit voran. Nahezu alle Spieler hätten bereits für die nächste Saison zugesagt. Darüber hinaus sollen mehrere A-Jugendliche sowie der ein oder andere externe Spieler zur Mannschaft stoßen. „Wir freuen uns sehr, dass wir uns im Prinzip mit allen Spielern auf eine weitere Zusammenarbeit in der neuen Saison verständigen konnten. Das empfinden wir als großen Vertrauensbeweis und als Kompliment für unsere Arbeit“, sagt Jansson. Nun gehe es darum, „das Ding durchzuziehen und sich für eine neue, mögliche Saison in der A-Liga qualitativ und vor allem quantitativ noch mal besser aufzustellen. „Wir haben eine tolle Ausgangsposition und das klare Ziel aufzusteigen“, ergänzt Beuke. Er sei überzeugt, dieses Ziel zu erreichen, „wenn alle alles dafür in die Waagschale werfen.“

Vom bisherigen Trainer getrennt

Nach langer Verletzungspause steht Alex Fried für die Restrunde wieder zur Verfügung, ansonsten gibt es keine personellen Veränderungen im Kader.

Nicht so erfolgreich verlief das vergangene Jahr für die zweite Mannschaft, die aktuell als Tabellenletzter der Kreisliga B1 Gefahr läuft, in die C-Liga abzusteigen. Nach der schwachen Hinrunde hat sich der Verein vom bisherigen Trainer Karl-Heinz Sandkühler getrennt. Neuer Hauptverantwortlicher ist Dieter Beuke. Das Halener Urgestein soll die Mannschaft in der Liga halten. Dies sei auch deshalb sehr wichtig, da im Sommer viele talentierte A-Jugendliche in den Herrenbereich aufrückten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN