Trotz Wind und Sturm unterwegs Sternsinger besuchen das Lotter Rathaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lotte. Trotz Sturm und Regen ziehen sie umher: Die Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Margaretha sind außer in Westerkappeln auch in den Lotter Ortsteilen unterwegs. Eine Gruppe machte am Mittwochmorgen im Lotter Rathaus in Wersen Halt.

Bürgermeister Rainer Lammers und seine Vertreterin Petra Tepe empfingen die Sternsinger Emma Schwegmann, Laura Hövelbernd und Mia Schwake mit Getränken und Plätzchen. Begleitet wurden die jungen Freiwilligen von Pater Shaji George, Werner Ramatschi und der Mutter Sandra Schwegmann. Seit Dienstag seien sie nun in Wersen und Halen unterwegs, erzählte die Gruppe. In Siedlungen bringen die Kinder ihre Segenswünsche dabei allein von Haus zu Haus – Begleitung durch Erwachsene ist nur notwendig, wenn größere Strecken mit dem Auto zurückzulegen sind. Ihre Erfahrungen seien in diesem Jahr bislang durchweg positiv, berichteten die drei Mädchen: Niemand habe ihnen die Tür vor der Nase zugeschlagen, die Leute hätten sie gerne empfangen. So klapperte es in der Spendendose der drei bereits nach einem Tag des Sammelns schon recht gut.

Erlöse für Paraguay

Wie immer in Lotte und Westerkappeln kommen die Erlöse der Missionsarbeit von Pater Arnold in Paraguay zugute. Dieser sei dort auch im Alter von bald 88 Jahren sehr aktiv, erzählte Werner Ramatschi. Als nächstes Projekt stehe der Bau eines neuen Kindergartens an; dafür seien umgerechnet 25000 bis 30000 Euro vonnöten – ein deutlich günstigeres Unterfangen als hierzulande, wie Lammers bemerkte. Umso bemerkbarer wird sich der Beitrag der Sternsinger für das Projekt machen: Im vergangenen Jahr habe die Spendensumme circa 8000 Euro betragen, entsinnt sich Ramatschi. In diesem Jahr seien jedoch weniger Gruppen unterwegs. Erfreulich sei hingegen die Entwicklung in Alt-Lotte: Hier seien diesmal immerhin fünf Gruppen dabei.

Spaß an der guten Sache

Emma (10) und Mia (9) aus der Sternsingergruppe im Rathaus sind bereits alte Hasen: Schon in den vergangenen Jahren sind sie für den guten Zweck durch die Lotter Ortsteile gezogen. Neu dabei war diesmal Laura (9), die zusammen mit Mia in die Wersener Grundschule geht. Ihnen mache es Spaß, für die gute Sache als Sternsinger unterwegs zu sein, erzählten die drei. Und die geschenkten Süßigkeiten seien natürlich ebenfalls nicht zu verachten.

In diesem Sinne sangen die Mädchen auch für die Gastgeber im Rathaus und hinterließen ihren Segen an der Eingangstür. Im Gegenzug gab es Futter für die Spendendose und Schokolade als Stärkung für die jungen Ehrenamtlichen.

Noch bis Samstag laufen die Sternsinger durch die Gemeinden, am Sonntag werden die Einnahmen gezählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN