140.000 Euro investiert Pendlerparkplatz in Wietmarschen-Schwartenpohl erweitert

Meine Nachrichten

Um das Thema Lohne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einer Asphaltdecke ist der Pendlerparkplatz in Schwartenpohl befestigt worden. Foto: Werner WestdörpMit einer Asphaltdecke ist der Pendlerparkplatz in Schwartenpohl befestigt worden. Foto: Werner Westdörp

Wietmarschen. Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat 140.000 Euro in die Erweiterung eines Pendlerparkplatzes in Wietmarschen-Schwartenpohl investiert.

Die Nähe zur A31 hat ein Eckgrundstück an der Kreuzung von Dalumer Allee und Nord-Süd-Straße in Schwartenpohl schon vor Jahren zu einem Pendlerparkplatz werden lassen. Autofahrer, die für ihren weiteren Weg von anderen Autofahrern mitgenommen werden, stellen dort ihr Fahrzeug ab.

39 Stellplätze ausgewiesen

Die einst geschotterte Fläche ist nun befestigt und erweitert worden. Der Landkreis hat dort im Herbst eine Asphaltdecke ziehen lassen. Darauf sind 39 normal große Parkplätze und ein etwas größerer Behindertenparkplatz ausgewiesen worden. Der Mitfahrerparkplatz sei für Lastwagen gesperrt, berichtet Frank Adenstedt, Leiter der Abteilung Verkehr bei der Kreisverwaltung in Nordhorn. Der Landkreis versieht auf der Fläche Winterdienst, streut also Salz, wenn es glatt werden sollte.

Kosten übernimmt fast vollständig der Bund

Die Kosten für die Bauarbeiten in Höhe von 140.000 Euro hat fast vollständig der Bund übernommen. Grund ist der direkte Bezug zur A31, deren Anschlusspunkt „Wietmarschen“ nur wenige Hundert Meter entfernt liegt. Für Autobahnen ist der Bund zuständig.

Mehr aus Wietmarschen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN