Kurzer Stromausfall Baum fällt in Stromleitung – Waldbrand bei Isterberg


pm/meba Osnabrück. Ein umgekippter Baum hat bei Isterberg zu einem Waldbrand geführt. Der Baum war in eine Stromleitung gefallen. Die gerissene Leitung setzte die Böschung in Flammen. Kurzzeitig fiel der Strom in der zum Landkreis Grafschaft Bentheim gehörenden Gemeinde aus.

Der vermutlich morsche Baum kippte am Donnerstagnachmittag in die Stromleitung, wie Ortsbrandmeister Hermann Rademaker von der Feuerwehr Isterberg berichtete. Die gerissene Stromleitung setzte demnach Unterholz und Buschwerk auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern in Brand.

Die Feuerwehr musste mit ihren Löscharbeiten warten, bis die Stromleitung wiederhergestellt war. „Das hat keine Viertelstunde gedauert“, sagte Rademaker. Danach sei das Feuer schnell unter Kontrolle gewesen. Verletzt wurde durch den Brand in dem Waldgebiet niemand. Der Stromausfall betraf kurzzeitig mutmaßlich große Teile der Tausend-Seelen-Gemeinde zwischen Nordhorn und Bad Bentheim.

Erst am Montag hatte es im Gildehauser Venn einen Großbrand gegeben. Nach den trockenen Wochen im Februar und März hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) die Waldbrandgefahr in der Grafschaft Bentheim zeitweise als „hoch“ eingestuft.