Hoffnung, Blumen, Diebstähle Besuchsverbot: Bedrückende Lage im Matthiasstift Wietmarschen

Die Bewohner des Matthiasstiftes in Wietmarschen leiden unter dem wegen der Corona-Krise verhängten Besuchsverbot. Foto: Ludger JungeblutDie Bewohner des Matthiasstiftes in Wietmarschen leiden unter dem wegen der Corona-Krise verhängten Besuchsverbot. Foto: Ludger Jungeblut
Ludger Jungeblut

Wietmarschen. Eine Corona-Infektion gibt es im Altenpflegezentrum Matthiasstift im Ortsteil Wietmarschen bislang nicht. Und doch trifft die Pandemie die Einrichtung.

Das haben Alfons Eling, Geschäftsführer der St. Matthias Immobilien GmbH Wietmarschen und Ludger Wübben, Geschäftsführer der Pflege St. Elisabeth gGmbH Lohne auf Anfrage der Redaktion mitgeteilt. In einer gemeinsamen Erklärung heißt es: "D

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN