Betriebe präsentieren sich Messe in Wietmarschen-Lohne soll viele Bauherren anziehen

as Konzept für die zweite „Messe für Haus, Hof und Garten“ stellten Messeorganisator Werner Berning (Vierter von links) gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Wellen(Dritter von rechts), Vertreter der Kooperationspartner sowie Maskottchen Bob (links) vor. Foto: Heinz Krüsselas Konzept für die zweite „Messe für Haus, Hof und Garten“ stellten Messeorganisator Werner Berning (Vierter von links) gemeinsam mit Bürgermeister Manfred Wellen(Dritter von rechts), Vertreter der Kooperationspartner sowie Maskottchen Bob (links) vor. Foto: Heinz Krüssel

Wietmarschen. Die zweite Auflage der „Messe für Haus, Hof und Garten“ findet am 18. und 19. Januar 2020 in der Mehrzweckhalle in Wietmarschen-Lohne statt.

Das hat Werner Berning, Geschäftsführer des Unternehmens „Wirtschaft Innovation Nordwest“ aus Wietmarschen im Rahmen eines Pressegespräches im Rathaus in Lohne erklärt. An dem Termin nahmen neben Bürgermeister Manfred Wellen auch als Kooperationspartner die Vertreter der Werbegemeinschaft Wietmarschen und der IHHG Lohne sowie Vertreter der Hauptsponsoren teil. Ihnen sagte der Messeorganisator Dank für die tatkräftige Unterstützung.

Zweite Auflage

Nach den guten Erfahrungen und der großen Resonanz bei der Premiere in diesem Jahr und entsprechenden Nachfragen der Aussteller habe er sich entschlossen, eine zweite Auflage zu planen, betonte Berning. Zudem gebe es eine nach wie vor anhaltende Nachfrage nach Baugrundstücken in der Gemeinde Wietmarschen sowie eine rege Bautätigkeit im Bereich Neubau, Sanierung und Modernisierung.

Publikum soll ein breiter Mix angeboten werden

„Ziel ist es wieder, dem Publikum einen breiten Mix rund um Haus Hof und Garten anzubieten – von der Planung über die Finanzierung bis zur Ausführung und Einrichtung des Hauses oder der Wohnung“, hob Berning hervor. Inzwischen habe er mit der Akquise der Ausstellungsstände begonnen und es gebe regen Zuspruch unter anderem in den Bereichen Planung, Hausbau, Innenausbau, Immobilien, Finanzierung, Einrichtung, Renovierung, Modernisierung, Energie und Garten. Bei der Premierenveranstaltung hätten 25 Gewerke teilgenommen. „Wir planen wieder mit einer großzügigen Wegeführung in der Mehrzweckhalle“, stellte Berning das Konzept vor. Die Besucher sollten Platz genug haben, in Ruhe von Stand zu Stand zu schlendern, ohne geschoben zu werden.

"Netzwerke zwischen Betrieben und Kunden entwickeln"

Die Messe in der Mehrzweckhalle ist nach Aussage von Bürgermeister Wellen eine gute Möglichkeit für die heimische Wirtschaft, sich in einem ansprechenden Rahmen zu präsentieren und die Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Trotz aktuell guter Auftragslage und Auslastung der meisten Handwerksbetriebe müsse man davon ausgehen, dass sich die Zeiten auch wieder ändern. Dann sei es gut, dass sich potenzielle Bauherren bei Bedarf an das Leistungsspektrum der Anbieter aus der Region erinnern. Die Kooperationspartner unterstrichen in dem Zusammenhang das Ziel, Netzwerke zwischen den Betrieben und potenziellen Kunden zu entwickeln. Unter www.baumesse-wietmarschen.de gibt es weitere Informationen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN