Ferienpassaktion mit dem Hegering Ein spannender Vormittag auf dem Lohner Esch

Auf Einladung des Hegerings XI. verlebten die Kinder im Rahmen der Ferienpasssaktion einen spannenden Vormittag auf dem Lohner Esch. Foto: Johannes AlbersAuf Einladung des Hegerings XI. verlebten die Kinder im Rahmen der Ferienpasssaktion einen spannenden Vormittag auf dem Lohner Esch. Foto: Johannes Albers

Wietmarschen. Rund 35 Kinder haben im Rahmen der Ferienpassaktion auf Einladung des Hegerings XI. einen spannenden Nachmittag auf dem Lohner Esch in der Gemeinde Wietmarschen verlebt.

 Früh um neun versammelten sich laut Pressemitteilung rund 35 Kinder auf dem Lohner Esch zur Ferienpassaktion des Hegerings XI. Nach der Begrüßung durch die Jagdhornbläser ging es für die Kinder in Gruppen in den Wald. Hier standen mehrere Stationen auf dem Programm. Nach ein wenig Wildtierkunde konnten sich die Kinder an der zweiten Station einmal selbst am Jagdhornblasen versuchen. Dem ein oder anderen gelangen bereits einige vielversprechend klingende Töne. 

Auch einen Baummarder gesehen

Ein wenig handwerkliches Geschick war an Station drei  notwendig. Zusammen mit mehreren Helfern wurde Gips angerührt und in Schalen vergossen. In den frischen Gips konnten die Kinder dann verschiedene Fährten von Wildtieren drücken. Dieser eigens erstellte Abdruck wurde den Kindern am Ende der Aktion mitgegeben. Ein scharfes Auge konnten die Kinder auf dem Hochsitz gut gebrauchen. Hier mussten sie mehrere versteckte Wildtiere entdecken. Vom Baummarder in einem Baum, dem Marderhund im Blühstreifen bis hin zum Fuchs auf dem Stoppelacker entdeckten die Kinder verschiedenste Wildtiere. Besondere Begeisterung rief indes die Hundestation hervor. Hier wurde den Kindern die Arbeit mit dem Jagdhund näher gebracht. Sie durften selbst die sogenannte Schleppe ziehen und im Nachhinein beobachten, wie der junge Hund dieser zuverlässig folgend den Apportierbock zu seinem Herrchen brachte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN