zuletzt aktualisiert vor

Rettungshubschrauber im Einsatz 14-Jähriger bei Unfall in Wietmarschen-Lohne schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am späten Mittwochnachmittag in Wietmarschen-Lohne gekommen. Foto: dpaZu einem schweren Verkehrsunfall ist es am späten Mittwochnachmittag in Wietmarschen-Lohne gekommen. Foto: dpa

Wietmarschen-Lohne. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am späten Mittwochnachmittag in Wietmarschen-Lohne gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt.

Ersten Informationen nach, war ein 21-jähriger Mann mit seinem Seat auf der Fledderstraße Richtung Lohne unterwegs, als ein Radfahrer gegen 16.40 Uhr plötzlich aus einem Kiesweg auf die Straße fuhr. Der Autofahrer konnte nicht mehr stoppen. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde er schwer, aber nach Auskunft der Ärzte nicht lebensgefährlich verletzt. 

Rettungshubschrauber nicht mehr benötigt

Es wurde zunächst ein Rettungshubschrauber angefordert. Dieser wurde dann später jedoch nicht mehr benötigt, sagt eine Polizeisprecherin auf Nachfrage dieser Redaktion. Der 14-Jährige wurde mit dem Rettungswagen nach Lingen ins Bonifatius-Hospital gebracht. Der 21-jährige Seatfahrer und die drei weiteren Insassen blieben ersten Erkenntnissen zur Folge unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN