Jubiläumsfeier im Pfarrzentrum "Herbstzeitlose" erfreuen Senioren in Wietmarschen

Zu den  aktiven Mitgliedern der Gruppe "Die Herbstzeitlosen" in Lohne gehören (von links) Maria Seggering, Franziska Möllers und Monika Peters sowie (nicht auf dem Foto) Anni Peters. Foto: Johannes FrankeZu den aktiven Mitgliedern der Gruppe "Die Herbstzeitlosen" in Lohne gehören (von links) Maria Seggering, Franziska Möllers und Monika Peters sowie (nicht auf dem Foto) Anni Peters. Foto: Johannes Franke

Wietmarschen. Zehnjähriges Jubiläum feiert am Dienstag, 11. Juli, die Gruppe "Die Herbstzeitlosen" im Pfarrzentrum Wietmarschen-Lohne mit mehr als 60 Gästen. Die Gruppe hat sich große Verdienste bei der Freizeitgestaltung für Senioren erworben.

Was im Mai 2009 mit acht Frauen aus dem KFD-Vorstand begann, hat sich im Laufe von zehn Jahren zu einer starken Gruppe entwickelt. Seit dieser Zeit treffen sich die „Herbstzeitlosen“ am zweiten Dienstag im Monat und sorgen für ein gemütliches Beisammensein für die Senioren im katholischen Pfarrzentrum Lohne. „Wir führen keinen Spielenachmittag durch, die Gäste müssen nicht aktiv mitmachen, sondern sie werden von uns bewirtet und unterhalten“, berichtet Franziska Möllers. Etwa drei Stunden sitzen 50 bis 60 Gäste beieinander und erleben monatlich ein abwechslungsreiches Programm. 

Oft kommen Musikgruppen

Wer möchte, wird von Zuhause oder aus dem Matthiasstift Wietmarschen abgeholt und abends zurückgebracht. „Einige kommen noch zu Fuß oder etwa 15 Personen wechseln nur das Gebäude und kommen aus dem Marienhaus rüber zum Pfarrzentrum“, sagt Monika Peters. Auch sie ist seit zehn Jahren dabei. „Wir beginnen mit Kaffee und Kuchen, oft unterhalten Musik- oder Tanzgruppen die Gäste“, erzählt sie. „Zudem erfreuen wir die Senioren mit Theateraufführungen, Sketchen, Modenschauen, Liedern und Geschichten“, ergänzt Maria Seggering, die auch seit über sieben Jahren den „Herbstzeitlosen“ angehört. 

Attraktives Freizeitprogramm

Berücksichtigt werden jahreszeitliche und kirchliche Feste wie Karneval, Ostern, Advent,  oder Verantwortliche aus Kirche und Politik halten Vorträge. Ausflüge werden organisiert, wie beispielsweise zum Heimathaus Darme, Flugplatz Klausheide oder eine Schifffahrt mit der „Stadt Lingen“ auf der Ems. „Ein schönes Bild, als auf dem Steg 70 Rollatoren standen und unsere Gäste im Alter von 75 bis 95 Jahren an Deck dem Fotografen zuwinkten“, lacht Franziska Möllers. 

Shantychor Geeste wird erwartet

Nur drei Euro zahlen die Senioren für den Nachmittag. Der geringe Obolus ist möglich, weil die Gruppe von ansässigen Vereinen, Unternehmern und Dienstleistern Spenden erhalten. Zum zehnjährigen Jubiläum am 11. Juni werden Pfarrer Gerhard Voßhage, Ludger Wübben als Leiter der Sozialstation, Monika Wassermann als stellvertretende Bürgermeisterin sowie Frauen vom KFD-Vorstand Grußworte sprechen. Monika Peters hält einen Rückblick und der Shantychor Geeste sorgt für die musikalische Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen. Auch dieser Jubiläumsnachmittag wird so enden, wie es die Gäste oft auf dem Heimweg sagen: „Es war wieder ein sehr schöner, unterhaltsamer Nachmittag. Wir freuen uns auf das nächste Mal.“ 

Wunsch nach einer mobilen Beschallungsanlage

Zum zehnjährigen Jubiläum würden sich die „Herbstzeitlosen“ auch über eine finanzielle Unterstützung freuen. „Da viele Senioren nicht mehr so gut hören, würden wir gerne eine mobile Beschallungsanlage anschaffen mit Akku und Funkmikrofon, denn davon haben alle etwas“, freuen sich die drei Damen auf den kommenden Dienstagnachmittag.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN