Rampe geplant Barrierefreier Zugang für Gaststätte in der Reithalle Wietmarschen

Von Ludger Jungeblut, 10.09.2018, 16:41 Uhr
Ein barrierefreier Zugang zur Gaststätte in der Reithalle Lohnerbruch ist nicht möglich. Deshalb soll eine Rampe gebaut werden, um Menschen mit Behinderungen einen ungehinderten Zugang zu ermöglichen. Im Bild Mona Kuper, die Mitglied des Reit- und Fahrvereins Wietmarschen ist. Foto: Ludger Jungeblut

Wietmarschen. Damit Menschen mit Behinderungen die Gaststätte in der Reithalle Lohnerbruch in der Gemeinde Wietmarschen erreichen können, wird mit einem Kostenaufwand von circa 16.500 Euro eine Rampe gebaut.

Das hat der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Wietmarschen einstimmig beschlossen. Derzeit ist die Gaststätte nur über eine Treppe erreichbar.

Bereits vor etwa vier Jahren hatte die Ortsgemeinschaft Lohnerbruch eine Initiative für einen barrierefreien Zugang gestartet und über den Ratsherrn Hermann Veltmaat (CDU) in die Ratsgremien eingebracht. Veltmaat rief jetzt in der Sitzung dazu auf, das Vorhaben baldmöglichst umzusetzen. Weil in diesem Jahr für das Projekt aber keine Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, kann es erst im nächsten Jahr umgesetzt werden.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN