Treffen am Freizeitsee Viel Spaß bei Floßbauaktion in Wietmarschen

Die Floßbauaktion der Kolpingsfamilie Lohne am Freizeitsee zwischen Lohne und Wietmarschen fand große Resonanz. Foto: Conny Gar/Kolpingsfamilie LohneDie Floßbauaktion der Kolpingsfamilie Lohne am Freizeitsee zwischen Lohne und Wietmarschen fand große Resonanz. Foto: Conny Gar/Kolpingsfamilie Lohne

Wietmarschen. Die Floßbauaktion der Kolpingsfamilie Lohne am Freizeitsee Wietmarschen-Lohne ist zu einem großen Erfolg geworden.

Laut Pressemitteilung der Kolpingsfamilie nahmen zwölf Kinder mit ihren Eltern im Rahmen der Ferienpassaktion das Angebot wahr, ein kleines Abenteuer zu erleben. Da die Sicherheit an erster Stelle stand, war die DLRG-Ortsgruppe Lingen vor Ort, um die Kinder und ihre Eltern bei der Fahrt über den See zu begleiten. Die Aktion verfolgte auch Manfred Berning vom Ordnungsamt der Gemeinde Wietmarschen. Zuvor galt es aber, die Flöße aus verschiedenen Materialien wie Fässer, Kanister, Holzpaletten, Bretter und Taue zusammenzubauen. Der Kolpingvorstand mit Pastor Paul Berbers, Stephan Jasper, Conny Gar und Bärbel Zörner hatte die Materialien mitgebracht.

Zunächst Stabilität der Gefährte getestet

Bevor die Kinder die stabilen Flöße mit Masten, Segeln und Flaggen zu Wasser ließen, stärkten sie sich mit Grillwurst und kühler Limonade. Anschließend dümpelten die Eigenkonstruktionen zunächst im seichten Wasser in Ufernähe, um zu testen, ob die Gefährte stabil waren. Die Kinder bestiegen dann mit angelegten Schwimmwesten die Flöße, die mithilfe der DLRG-Rettungsboote in See stachen.

Mehr aus Wietmarschen lesen Sie in unserem Ortsportal.