Bäcker und Grill ziehen ein Neubau am Marktplatz in Wietmarschen geplant

Von Johannes Franke

Meine Nachrichten

Um das Thema Lohne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Marktplatz in Wietmarschen entsteht ab Herbst 2018 ein Neubau mit Gastronomie und acht Wohnungen. Darüber freuen sich (von links) Bürgermeister Manfred Wellen, Investor Jens Krämer und Johannes Osseforth. Foto: Johannes FrankeAm Marktplatz in Wietmarschen entsteht ab Herbst 2018 ein Neubau mit Gastronomie und acht Wohnungen. Darüber freuen sich (von links) Bürgermeister Manfred Wellen, Investor Jens Krämer und Johannes Osseforth. Foto: Johannes Franke

Wietmarschen. Ein neues Wohn- und Geschäftshaus im Ortsteil Wietmarschen soll den Marktplatz deutlich aufwerten.

Im Herbst werden die Bauarbeiten des Gebäudes mit Café, Imbissbetrieb und acht Wohnungen am Marktplatz beginnen. Die Fertigstellung ist im Herbst 2019 geplant. „Mit unserer Geduld und Beharrlichkeit haben wir den richtigen Weg beschritten, um den Ortskern zu beleben“, freut sich Bürgermeister Manfred Wellen.

Beim Pressegespräch erläuterte er mit dem ersten stellvertretenden Bürgermeister Johannes Osseforth und Jens Krämer vom Lohner Bauunternehmen W. Krämer die Baumaßnahmen. Es war laut Wellen immer die Absicht, mit dem Grundstücksverkauf eine gewerbliche Nutzung im Erdgeschoss, und zwar überwiegend gastronomisch, zu verbinden.

Bäckerei und Grill

Die Bäckerei Wintering soll ein mehr als 200 Quadratmeter großes Lokal beziehen. Der Raiffeisen-Grill, der auch in Lohne einen Imbiss betreibt, findet im Gebäude ebenso Platz. Der Investor und Bauherr, das Unternehmen W. Krämer, in dem Jens Krämer tätig ist, sowie die beiden Bürgermeister sind von diesen gastronomischen Angeboten überzeugt.

„Nachhaltige Gastronomie“

Für alle gehe mit dieser architektonischen Bereicherung auf dem Gemeindegrundstück, konzipiert vom Ingenieur-Büro Theo Heilemann aus Wietmarschen, ein Wunsch in Erfüllung, meint Osseforth. Im Ortskern des Wallfahrtsortes und vor dem Hintergrund des Tourismus sei dies eine sinnvolle Investition, die zudem Arbeitsplätze schaffe.

Einen ganz eigenen Nutzen zieht auch Jens Krämer als Vertreter der Investoren daraus: „Ich freue mich, endlich nicht mehr Pommes aus Lohne holen zu müssen.“

Mehr aus Wietmarschen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN