Auf Parkplatz eingeschlossen Feuerwehr Wietmarschen-Lohne befreit Kind aus Auto

Von Ludger Jungeblut

Dank der Feuerwehr konnte ein Kleinkind, das in einem Wagen auf dem Parkplatz vor der Volksbank in Wietmarschen-Lohne bei hochsommerlichen Temperaturen eingeschlossen war, rechtzeitig befreit werden. Foto: Nord-West-MediaDank der Feuerwehr konnte ein Kleinkind, das in einem Wagen auf dem Parkplatz vor der Volksbank in Wietmarschen-Lohne bei hochsommerlichen Temperaturen eingeschlossen war, rechtzeitig befreit werden. Foto: Nord-West-Media

Wietmarschen. Dank schneller Hilfe der Feuerwehr Lohne konnte am 29. Mai 2018 gegen 11.05 Uhr ein Kleinkind bei hochsommerlichen Temperaturen aus einem verschlossenen Wagen unversehrt befreit werden, der auf dem Parkplatz bei der Volksbank in Wietmarschen-Lohne abgestellt war.

Nach Angaben des stellvertretenden Ortsbrandmeisters Tobias Nüsse hatte die Mutter die Heckklappe zugeschlagen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Fahrzeugschlüssel auf dem Beifahrersitz. Wenige Sekunden später schloss sich das Fahrzeug aufgrund eines speziellen Systems automatisch ab.

„In dieser Situation tat die Frau das einzig Richtige, indem sie die Feuerwehr alarmierte“, betonte Nüsse. Die Feuerwehr rückte mit zehn Kräften und drei Fahrzeugen aus. Mithilfe eines Federkörners entfernten die Feuerwehrleute die Scheibe der Fahrzeugtür, um sich Zugang zu dem Auto zu verschaffen. Laut Nüsse verfolgte das Kleinkind das Geschehen fröhlich und mit großem Interesse. „Es war nur schade, dass ich keinen Teddy dabei hatte, den ich dem Kind schenken konnte.“

Weitere Berichte aus der Gemeinde Wietmarschen finden Sie unter www.noz.de/lokales/lohne