Nachfolger von Manfred Zwake Heinrich Altendeitering führt SoVD Lohne

Der SoVD-Kreisverbandsvorsitzender Bernhard Sackarendt (l.) und Kreisschatzmeisterin Bernhardine Schnieders (Mitte) überreichten Manfred Zwake (r.) die hohe Auszeichnung. Foto: SoVDDer SoVD-Kreisverbandsvorsitzender Bernhard Sackarendt (l.) und Kreisschatzmeisterin Bernhardine Schnieders (Mitte) überreichten Manfred Zwake (r.) die hohe Auszeichnung. Foto: SoVD

Wietmarschen. Heinrich Altendeitering ist neuer Vorsitzender des Ortsverbandes Lohne des Sozialverbandes Deutschland. Er ist damit Nachfolger von Manfred Zwake, der das Amt 15 Jahre ausgefüllt hatte.

Das hat der SoVD jetzt mitgeteilt. Zwake erhielt als Zeichen der Anerkennung seiner 35-jährigen Tätigkeit im Vorstand die Ehrenmedaille des SoVD. Heinrich Altendeitering dankte für das Vertrauen und betonte: „Bei uns ist das anders als in Berlin, wir brauchen kein halben Jahr für die Wahlen. Wir haben eine Sitzung durchgeführt, und dann passt das“. Der 1. Vorsitzende des SoVD-Kreisverbandes Emsland Bernhard Sackarendt hob die Leistungen Zwakes heraus und betonte: „Manfred, du hast dich besonders um den SoVD verdient gemacht. Dies nimmt der Landesverband zum Anlass, dir als erster im Kreisverband die Ehrenmedaille für besondere Verdienste zu verleihen.“

Neuwahlen

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen erneut das Vertrauen erhielten die 2. Vorsitzende Annette Peters, Kassiererin Hedwig Lager, Schriftführer Werner Schumacher, die Kassenprüfer Werner van Basten, Josef Többen und Peter Janßen sowie die Beisitzer Hildegard und Manfred Schröder. Neue Beisitzer wurden Georg Midden und Martin Koopmann. Die Aufgaben der Frauensprecherin übernahm Christel ten Brink.

Ehrungen

Die ausgeschiedenen und neugewählten Vorstandsmitglieder des SoVD Ortsverband Lohne gratulierten den Geehrten. Foto: SoVD Lohne

Für langjährige Mitgliedschaft im SoVD Ortsverband Lohne wurden einige Mitglieder mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet: Seit 40 Jahren halten Hermann Brink und Paul Lüpken sowie seit 25 Jahren Renate und Dragan Stare, Heinz Ruping, Berta Meenderink und Josef Hofschröer dem Verband die Treue.