Kriterien nicht erfüllt Kein Fußgängerüberweg beim Baierort in Wietmarschen-Lohne

Meine Nachrichten

Um das Thema Lohne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Wietmarschen. Beim Minikreisel Baierort in Wietmarschen-Lohne wird es keinen Fußgängerüberweg geben, weil die gesetzlichen Kriterien nicht erfüllt sind.

Nach Angaben des Landkreises Grafschaft Bentheim – Abteilung Straßenverkehr – sieht die Verkehrskommission aufgrund der geringen Querungszahlen keine Notwendigkeit und zudem auch keine rechtliche Möglichkeit, einen Fußgängerüberweg verkehrsbehördlich anzuordnen.

„Muss erst ein Mensch sterben, bevor gehandelt wird?“

Laut aktueller Unfallstatistik wurden seit dem 1. Januar 2011 fünf Verkehrsunfälle beim Minikreisel polizeilich registriert, wobei an keinem dieser Unfälle Fußgänger oder Radfahrer beteiligt waren. Der letzte Unfall datierte vom 1. Oktober 2016. Im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde wurde die behördliche Entscheidung bedauert. Ausschussvorsitzender Dieter Nüsse (CDU): „Ich finde den Hinweis auf Unfallzahlen schrecklich. Muss erst ein Mensch sterben, bevor gehandelt wird?“

36 Poller auf dem Marktplatz im Ortsteil Wietmarschen

Diskutiert wurde in der Zusammenkunft auch über die Poller auf dem Marktplatz im Ortsteil Wietmarschen, die vor etwa fünf Jahren im Zuge des ersten Bauabschnittes der Ortskernsanierung aufgestellt worden waren. Das Problem: In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Poller von Autos umgefahren. Inzwischen wurden sechs Poller entfernt; 36 Poller sollen weiter stehen bleiben. Nach Aussage von Peters hat sich das Problem mittlerweile entschärft.

Fahrbahnmarkierungen nicht möglich

Kein Erfolg hatte die im vorigen Jahr von Kerstin Börner (CDU) im Ausschuss vorgebrachte Anregung, an der Ampelkreuzung Hammweg/B213/Poststraße in Lohne zur besseren Orientierung am Hammweg und an der Poststraße Fahrbahnmarkierungen anzubringen, um den Geradeausverkehr und die Abbieger zweifelsfrei zu trennen. Die zuständige Straßenmeisterei lehnte dieses Ansinnen ab, weil die Fahrbahnbreite für eine solche Maßnahme nicht ausreicht.

Mehr aus Wietmarschen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN