Ein Artikel der Redaktion

Von Germanwatch ausgelobt Gesamtschule in Lingen gewinnt Umweltpreis

Von PM. | 11.12.2015, 15:15 Uhr

Schüler der Gesamtschule Emsland in Lingen haben den Schülerwettbewerb der Umweltorganisation Germanwatch gewonnen.

Über die Auszeichnung freuen sich die Schüler der Klasse 9.3 (Themenklasse „Natur und Technik“). Sie hatten an dem Wettbewerb zum Thema „Unsere Umwelt, unsere Würde, unsere Zukunft“ teilgenommen. Sie überzeugten die Jury laut Pressemitteilung der Gesamtschule mit dem Aufruf „Fleisch, Energie, Verpackung – das alles geht doch auch freundlich! Stoppt die Umweltschädigung!“

Seit 2013 erarbeiten Schülerinnen und Schüler unter der Leitung von Michael Hoppe (Klassen- und Fachlehrer sowie Mitglied der Umweltgruppe der GE) im Auftrag der Schulgemeinschaft ein Konzept zum Klimaschutz in der Gesamtschule Emsland. Das Projekt startete im Rahmen eines Wahlpflichtkurses „Energie“. Acht Kursteilnehmer folgten damals einer Einladung der Historisch – ökologischen – Bildungsstätte (HÖB) und besuchten ein mehrtägiges Seminar in Papenburg, in dem sie sich zu Klimamanagern ausbilden ließen. Mit ihrer Hilfe nahmen die Kursteilnehmer sodann einen gründlichen Energiecheck in der Schule vor. Sie führten eigene Messungen durch, kontrollierten Zählerstände, erstellten Fragebögen zur Energienutzung, zum Umgang mit Wasser, zur Verwendung von Essensverpackungen und werteten anschließend die Ergebnisse aus.

Die Schülerinnen und Schüler wollen nicht nur aufweisen, inwiefern wir an unserer Schule mit unseren Gewohnheiten das Klima beeinflussen, sondern ihrer Schulgemeinschaft Möglichkeiten aufzeigen, wie der eigene Beitrag zur Einschränkung des Klimawandels aussehen kann. Aus diesem Grund haben sie mühevoll eine Präsentation erstellt, die sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrerinnen und Lehrern vorführen möchten.

Vorab wurde der Umwelteinsatz der Neuntklässler, die bereits mehrfach für die Umwelt aktiv waren (Nisthöhlenaktionen im Schulwald, Hirschkäfermeilerbau in Wachendorf) jedoch indirekt schon einmal durch den Gewinn des Wettbewerbs belohnt. Der Preis besteht aus einer „Germanwatch Klima- und Rohstoffexpedition“ in der Gesamtschule Emsland.