Ein Artikel der Redaktion

Traumwelten im Burgtheater Aus Kanada kommt das Once upon a Kingdom Theatre nach Lingen

Von PM. | 19.06.2018, 13:15 Uhr

Aus Kanada kommt das Once upon a Kingdom Theatre zum Welt-Kindertheater-Fest nach Lingen und zeigt am Donnerstag, 28. Juni, von 15 bis 18 Uhr im Lingener Burgtheater in der Baccumerstraße 3 das Stück „Lucid Dreams“.

Diese Geschichte wird dabei hauptsächlich durch Gestik, Bewegung und Bilder erzählt. Aufgrund des partizipativen Charakters des Stückes, kann nur eine begrenzte Zahl von Zuschauern die Vorstellung gleichzeitig erleben. Deswegen finden in diesem Zeitraum vier aufeinander folgende Aufführungen statt.

Stücke mit Kindern entwickelt

Das Once Upon a Kingdom Theatre ist ein in Ottawa ansässiges Kollektiv, das 2009 von Ekaterina Vetrov gegründet wurde. Ihr Anliegen ist, einzigartige Werke zu erschaffen und künstlerische Erfahrungen mit verschiedenen Kulturen zu ermöglichen. Ihr Fokus ist Bewegungs- und Schattentheater. Darüber hinaus experimentieren sie jedes Jahr mit neuen Stilen und Genres. Jedes Stück wird in enger Zusammenarbeit mit den Kindern entwickelt. Normalerweise nehmen sie ein Thema, interpretieren es und passen es der Bühne an. Als Kollektiv studieren sie Texte, suchen Inspirationsbilder und arbeiten mit Musik, um die richtige Atmosphäre einer Geschichte zu finden. Dabei arbeiten sie auf Englisch, Russisch und Französisch.

Reise zur Selbstfindung

In „Lucid Dreams“ wird das Publikum mit auf eine Reise durch die Traumwelt genommen. Sie werden durch verschiedene Orte geführt und folgen dem roten Faden, der sich durch die Träume zieht und sie auf eine Reise zur Selbstfindung führt. Während der eine Ort Menschen zeigt und sie verbindet und so zu wahrer Liebe, Freundschaft und Glück führt, gibt ein anderer Ort die Möglichkeit zu erfahren, wie farbenblinde Menschen die Welt sehen. Ein weiterer Ort zeigt die Träume der Kinder und die Traumerfahrungen ihrer Umgebung.