Ein Artikel der Redaktion

Soziales Engagement in Lingen KiJuPa und Stadtjugendring stellen Veranstaltungen vor

Von Corinna Richter | 19.02.2017, 13:05 Uhr

Lingen. Im Jugendhilfeausschuss am 16. Februar 2017 stellten Josef da Fonseca Sousa Lebre als Vertreter des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) und Jannik Schepers, Vertreter des Stadtjugendrings, jeweils ihren Bericht vor.

Josef da Fonseca Sousa Lebre verwies auf die kommenden Aktionen. „Am 6. April findet in der Lingener Diskothek Joker die U-16-Party von 18.30 Uhr bis 21.45 Uhr statt. Der Eintritt und jedes Getränk kosten jeweils einen Euro. Die Veranstaltung ist für alle Jugendlichen von 11 bis 15 Jahren gedacht“, erklärte der Vertreter des KiJuPas. Außerdem verwies er darauf, dass der Verkehrsausschuss sich mit Verbesserungsvorschlägen zur Beleuchtungssituation in Lingen noch auseinandersetzen werde. „In der 30-er-Zone der Kiesbergstraße möchten wir am 17. Mai mit der Polizei und der Verkehrswacht wieder Geschwindigkeitskontrollen durchführen“, erklärte der junge Vertreter. In diesem Jahr möchte das KiJuPa überdies an der Aktion „Eins Mehr“ – für einen guten Zweck – und am 17. März an der Landschaftssäuberungsaktion teilnehmen. Außerdem wird das KiJuPa Kooperationspartner beim Kaffeeklatsch zur Bundestagswahl sein.

Stadtjugendring

Der Vertreter des Stadtjugendrings, Jannik Schepers, berichtete ebenfalls, dass der Ring als Kooperationspartner beim Kaffeeklatsch zur Bundestagswahl sowie an der Aktion „Eins Mehr“ teilnehmen wird. Schepers teilte außerdem mit, dass am 11. April die Fahrt in den Heidepark erfolgen wird und bedankte sich bei den ehrenamtlichen Betreuern des letzten Jahres. „Die Verleihung des Kinder- und Jugendförderpreises ‚Die Wühlmaus‘ findet am 17. September im Rahmen des Altstadtfestes statt“, sagte Schepers und ergänzte, dass am 24. Oktober die Vollversammlung des Stadtjugendrings stattfinden wird.