Ein Artikel der Redaktion

Wegen der Corona-Pandemie Soforthilfe von emsländischen Frauen für Projekte in Mosambik, Ägypten und Bolivien

Von Elisabeth Tondera | 15.05.2020, 17:23 Uhr

Die Coronakrise hat alle Lebensbereiche erfasst. Auch die Vereinsarbeit muss sich anpassen. „Wir arbeiten jetzt aus dem Homeoffice“, sagt Christine Lux vom Vorstand des Vereins Frauen helfen Frauen Emsland (FhF). Denn eingestellt hat dieser sein Engagement dennoch nicht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden