Ein Artikel der Redaktion

Polizei sucht Zeugen Fahrrad in Lingen angefahren, Kind beleidigt, abgehauen

Von PM. | 08.12.2015, 17:30 Uhr

Zuerst das Fahrrad eines Kindes angefahren, dann das Kind beleidigt und anschließend abgehauen: So sollen sich die Insassen eines schwarzen oder dunkelblauen Volvo V40 am Sonntag gegen 18.10 Uhr auf der Bernd-Rosemeyer-Straße, in Höhe des Bahnhofs, in Lingen verhalten haben.

Wie die Polizei mitteilt, wollten drei Kinder die Straße an einer Querungshilfe in Richtung Bahnunterführung überqueren. Sie blieben auf der Querungshilfe stehen, um Autos in Richtung Burgstraße passieren zu lassen.

Eines der Kinder hatte ein Fahrrad dabei. Das Hinterrad des Fahrrades ragte noch auf die Fahrbahn Richtung Lindenstraße. Ein Auto, dessen Fahrer die Straße in Richtung Lindenstraße befuhr, stieß gegen das Hinterrad. Das Kind erlitt einen Schock und wurde von einem bislang unbekannten Ehepaar nach Hause gebracht. Am Fahrrad entstand Sachschaden. Das linke, hintere Fenster des Pkw war defekt und war mit Plastik abgeklebt. Zeugen und das Ehepaar werden gebeten, sich mit der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591/87-0 in Verbindung zu setzen.