Ein Artikel der Redaktion

Zustellung zentralisiert NOZ-Medienvertrieb Emsland mit neuem Großdepot in Lingen

Von Ludger Jungeblut | 01.06.2022, 13:55 Uhr

Der NOZ-Medienvertrieb Emsland (MVE) hat zum 1. Juni sein erstes Großdepot in Betrieb genommen. Von dem zentralen Standort an der Alten Haselünner Straße 12 in Lingen werden ab sofort circa 30.000 Haushalte mit den Produkten der NOZ Medien versorgt.

„Dieser Schritt ist notwendig, um uns für die Zukunft bestmöglich aufzustellen. Der Standort bietet uns die Chance auf Weiterentwicklung und ein attraktiveres Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter“, erklärt MVE-Geschäftsführer Frank Jansen.

50 Arbeitsplätze

In dem ehemaligen Verteilzentrum der Deutschen Post entstehen auf diese Weise rund 50 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Die meisten Mitarbeiter sind schon viele Jahre für den MVE tätig.

„Allen Zustellern, die zuvor für uns tätig waren, haben wir eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit angeboten und ich bin wirklich froh, dass viele bereit sind, den neuen Weg mit uns zu gehen“, betont Frank Jansen.

Rund 8000 Exemplare der Lingener Tagespost sowie Briefsendungen der Citipost erreichen jetzt montags bis samstags gegen 2.30 Uhr das Großdepot. Zwei MVE-Mitarbeiter helfen bei der Entladung. Nach der Sortierung machen sich die Zusteller auf den Weg zu den Haushalten, entweder auf (Elektro-) Fahrrädern oder im Dienstwagen.

Neue Bezirke für Zusteller

Jansen: „Fast alle Zusteller müssen sich jetzt mit den Zustellbezirken, die ihnen neu zugewiesen wurden, vertraut machen. Das wird aber nach wenigen Tagen der Fall sein.“ Einige hätten sich im Vorfeld die neuen Strecken bereits bei Tageslicht angeschaut.

Der Geschäftsführer bittet die Empfänger dennoch um Verständnis, wenn es in den nächsten Tagen mit der Zustellung an der einen oder anderen Stelle haken sollte, bevor sich die Abläufe der neuen Organisationsform eingespielt haben.

Auch Lohne im Blick

„Bislang hatten wir rund 40 Abladestellen im Lingener Stadtgebiet, die von drei Fahrzeugen angefahren wurden“, erläutert Jansen. Nach seinen Worten werden vom neuen Großdepot aus 30.000 Haushalte versorgt. Diese Zahl solle noch in diesem Jahr zunehmen, wenn auch die Zeitungsabonnenten in der Gemeinde Wietmarschen und hier vor allem im Ortsteil Lohne vom Lingener Depot aus beliefert werden.

Außerdem bietet der Standort genügend Lager- und Komissionierungflächen, um weitere logistische Mehrwertleistungen zu erbringen. „Dazu werden wir perspektivisch auch einen Fuhrpark mit mehr Elektrofahrzeugen aufbauen“, kündigt Jansen an.

Insgesamt 1450 Mitarbeiter

In den übrigen Teilen des Altkreises Lingen übernehmen weiterhin überwiegend geringfügig Beschäftigte die Zustellung der Zeitung und der Briefe. Für den MVE sind laut Jansen insgesamt 1450 Mitarbeiter im Emsland tätig.

Die sechs Bürokräfte, die bis dato im NOZ-Quartier an der Bernd-Rosemeyer-Straße in Lingen arbeiteten, sind in das Großdepot gewechselt, das nach dem Auszug der Post grundlegend renoviert wurde.

Suche nach weiteren Kräften

„Wir sind immer auf der Suche nach zuverlässigen Zustellern“, hebt der Geschäftsführer hervor.
Interessenten werden gebeten, sich über das Portal www.besseralsdudenkst.de zu bewerben.

Um etwaige Fehler im Zusammenhang mit der Umstellung schnell beheben zu können, appelliert Jansen an die Leser, diese dem Abo-Service unter der Rufnummer 0591 8000922 zu melden.

Noch keine Kommentare