Ein Artikel der Redaktion

Schlussfolgerungen aus erstem Lockdown Lingener Grundschulrektorin: Bereit fürs "Homeschooling" dank besserer Ausstattung

Von Thomas Pertz | 06.01.2021, 19:14 Uhr

Keine Ferien, aber vorerst keine Kinder in den Klassen: Was bedeuten die Beschlüsse in der Corona-Krise für die Grundschulen in der Region? "Wir wären mit Präsenzunterricht klargekommen", sagt die Lingener Rektorin Claudia Terstiege. Gleichwohl sind sie und die Kollegien vorbereitet auf das "Szenario C" ab Montag - und wollen aus dem ersten Lockdown lernen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden