Ein Artikel der Redaktion

„The Subways“ als Special Guest Altstadtfest in Lingen: Diese Bands spielen bei Rock am Pferdemarkt

Von Alicia Heskamp | 19.08.2023, 11:48 Uhr

Parallel zum Altstadtfest findet am 15. und 16. September das Rock am Pferdemarkt in Lingen statt . Neben bekannten Rockstars wie „The Subways“ und „Turbostaat“ treten bei dem „Umsonst & draußen“-Festival auch Bands aus dem Emsland auf.

Das Lingener Altstadtfest bietet Unterhaltung auf insgesamt sechs Bühnen. Eine davon befindet sich auf dem Lingener Pferdemarkt. Insgesamt zehn Liveacts spielen am Freitag- und Samstagabend von 18 bis 1 Uhr. Besonders für das jüngere Publikum hält das Rock am Pferdemarkt ein spannendes Line-Up bereit.

Freitag, 15. September:

19 Uhr: Liebe 3000

Den Auftakt macht die Band „Liebe 3000“ aus Lingen. Nach dem Motto „Musik mit, um und über Liebe“ versprechen die fünf Mitglieder Ohrwurm-Hits mit der Exraportion Herz.

20 Uhr: Great Escapes

Die drei aus Rheine und Münster stammenden Bandmitglieder machen Musik im Emo-Punk Stil. Die Jungs stehen bereits seit 2014 auf der Bühne und sind schon zusammen mit bekannten Gesichtern wie Adam Angst und Matula aufgetreten. Im März erschien ihr zweites Album.

21.05 Uhr: Mola

Die aus München stammende Band um die Sängerin Isabella Streifender verpackt elektronische Klänge in Popmusik. Mit ihrer rauen Soul-Stimme singt die 32-Jährige von alkoholreichen Partynächten und der Liebe.

22.25 Uhr: Turbostaat

Nachdem die Band ihren Auftritt im letzten Jahr krankheitsbedingt absagen mussten, starten sie dieses Jahr einen neuen Versuch. Mit deutschsprachigem Punkrock steht die Band schon seit 1999 auf der Bühne. Ihr bekanntester Hit „Tut es doch weh“ hat fast 2 Millionen Hörer auf Spotify. Im August traten sie auf dem Highfield-Festival auf.

00.10 Uhr: Raum27

Die zwei Jungs aus Bremen haben bereits auf Festivals wie dem Deichbrand und dem Open Flair gespielt. Die Lieder im Indie-Pop-Stil erhalten durch die markanten Stimmen einen echten Wiedererkennungswert.

Samstag, 16. September

19.00 Uhr: ZecondZ

Der Samstag startet laut. Die Heavy-Metal Band Zecond Z aus Lingen spielt einen Mix aus Oldschool Metal, Rock und Eigenkompositionen. Die fünf Mitglieder haben sich erst im vergangenen Jahr zusammengeschlossen und bringen frischen Wind auf den Pferdemarkt.

19.55 Uhr: Josy‘s Boyfriend

Bereits auf dem Lautfeuer-Festival begeisterte Josy‘s Boyfriend die Menge. Der Newcomer mischt Trap-Beats mit Pop-Punk und bringt in seinen Songtexten seine Gefühle zum Ausdruck - ganz ohne Schnulzen. Dabei singt der Solo-Artist nicht nur, sondern steht auch mit Gitarre auf der Bühne.

20.50 Uhr: Radio Havanna

Mit Punk geht es weiter, genauer mit Punk-Rock. Die vier Mitglieder von Radio Havanna werden in ihrer Musik von Bands wie The Offspring, Green Day oder Pennywise inspiriert. Sie stehen seit 2002 auf der Bühne und haben als Supportact für die Toten Hosen, Sum 41, Flogging Molly und vielen weiteren bekannten Größen schon viel Erfahrung gesammelt.

22.05 Uhr: Rogers

Die Musik der Punk-Rock Band zeichnet sich vor allem durch ihre Melodik aus. Sozialkritische Texte werden in markante Melodien und moderne Klänge verpackt. Die Rogers standen schon gemeinsam mit Größen wie den Toten Hosen, Rise Against, Pennywise und vielen weiteren auf der Bühne. Auch auf größeren Festivals wie Rock am Ring hatten sie bereits Auftritte.

23.40 Uhr: The Subways

Beendet wird das Rock am Pferdemarkt am Samstagabend mit dem Special Guest: The Subways. Ihr Mega-Hit „Rock & Roll Queen“ (2005) ist ein Riesen-Ohrwurm Mitte der 2000er Jahre gewesen. Die Mitglieder der Indie-Rock-Band aus Großbritannien übten sich in ihrer Kindheit an Songs von Nirvana. Im September tauschen sie die Bühnen großer Festivals gegen die kleine Rock-am-Pferdemarkt-Bühne, um mit den Besuchern abzurocken.

Noch keine Kommentare