Ein Artikel der Redaktion

Lingen Kommentar: Streit um Sonderbaufläche bleibt

Von Burkhard Müller | 15.09.2011, 04:00 Uhr

Nach wie vor finden die beiden zerstrittenen Parteien nicht zusammen.

Allein die Vorstellung, dass auf der Sonderbaufläche Stallanlagen errichtet werden könnten, lässt die Bürger in Clusorth-Bramhar und Bawinkel nicht zur Ruhe kommen – und damit auch nicht die Stadt Lingen. Diese wähnt sich nicht nur rechtlich auf sicherem Terrain, sondern versucht auch verbal alles, um die betroffenen Anwohner zu besänftigen. Seien es die bereits genannten Vergabekriterien oder das Mitspracherecht der Gemeinde Bawinkel bei der Vergabe einzelner Grundstücke in dem geplanten Areal – wenn es überhaupt dazu kommen sollte.

Was bleibt: Die Bürger vor Ort müssen jetzt die Suppe auslöffeln, die ihnen der Bundesgesetzgeber eingebrockt hat.

Unverständlich war das Ausbleiben des Fachanwalts der Betroffenen. Zeit genug für die Einsicht in die Unterlagen wäre gewesen, und einige Rechtsfragen hätten sicherlich am Dienstagabend besprochen werden können – zumal der Anwalt eigentlich wissen müsste, wie sehr der jetzige Zustand seinen Klienten auf den Nägeln brennt.