Ein Artikel der Redaktion

Lingen Kommentar: Gründliche Arbeit

Von Burkhard Müller | 10.09.2011, 04:00 Uhr

90000 Tonnen Boden im Emsauenpark müssen gesiebt, beprobt und dann abgefahren werden. Zu den ursprünglich geschätzten 50000 Tonnen eine ganz neue Größe – da können schon einmal die Augen größer werden.

Doch der erste Blick trügt: 40000 Tonnen mehr heißt nicht, dass sich gleichzeitig auch der Asbestanteil in dem Boden erhöht haben muss. Vielmehr macht die Stadt nur ihre Arbeit gründlich. Und deshalb ist es allemal besser, jetzt Geld und Arbeit zu investieren, als möglicherweise in ein paar Monaten nachbessern zu müssen. Eine gute Voraussetzung für den späteren Verkauf.