Ein Artikel der Redaktion

Impflicht im 19. Jahrhundert Geldstrafe oder Gefängnis: Wie es in Lingen bei der Pockenimpfung lief

Von Mirko Crabus | 01.09.2021, 08:08 Uhr

Impfungen gegen Corona sind seit Monaten ein beherrschendes Thema. Ein Blick in die Vergangenheit vom Lingener Stadtarchivar Mirko Crabus zeigt: Viele heutige Diskussionen gab es schon bei den Pocken im 19. Jahrhundert.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche