Ein Artikel der Redaktion

Leiterin der Grundschule Lingen-Darme Viel Lob für Rektorin Susanne Lammel

Von Ludger Jungeblut | 11.06.2016, 08:08 Uhr

Einen überaus herzlichen Empfang zur offiziellen Amtseinführung haben die Kinder der Grundschule Lingen-Darme, Kollegium, Elternvertreter und Gäste am Freitag der neuen Rektorin Susanne Lammel bereitet.

Zu Beginn der Feier der Feier machten die Kinder mit einem Lied ihre Wertschätzung für die 37-jährige Pädagogin deutlich: „Der Tag ist da, wir sagen dir Hallo, dass du da bist, macht uns alle froh. Wir wünschen Dir `nen tollen Start und wir freuen uns mit dir. Du gehörst jetzt auch zu uns und bist sehr willkommen hier.“ Lammel ist bereits seit dem 1. Februar als Rektorin in Darme tätig. Vorher hatte sie vier Jahre lang die Pestalozzi-Grundschule in Nordhorn geleitet.

Positive Ausstrahlung

Personalvertreterin Agnes Jose hob die positive Ausstrahlung der neuen Schulleiterin hervor, die auf Kooperation und Teamgeist setze. Ebenso wie Jose und der Darmer Ortsbürgermeister Werner Hartke dankte auch Regierungsschuldirektorin Jutta Reinhardt der Lehrerin Beate Schmidt dafür, dass diese nach dem Weggang der früheren Schulleiterin Maria Weßling-Wiewel die Grundschule Darme ein halbes Jahr kommissarisch geleitet hatte. Der neuen Rektorin bescheinigte sie, nach dem Motto zu handeln: „Schule bereitet nicht nur auf dass Leben vor, Schule ist ein Teil des Lebens selbst.“

Zusammenarbeit mit Schulleiterin positiv entwickelt

Erster Stadtrat Stefan Altmeppen als Vertreter des Schulträgers sicherte zu, dass die Stadt die Grundschule auch künftig nach Kräften unterstützen werde. Die Hand zur Zusammenarbeit streckten auch die Vorsitzenden des Fördervereins und des Schulelternrates, Tanja Majunke beziehungsweise Ellen van Lengerich aus. Hartke betonte, dass sich die Zusammenarbeit mit der Schulleiterin seit ihrem Amtsantritt sehr positiv entwickelt habe. Emslanddechant Thomas Burke dankte der Pädagogin dafür, dass sie diese anspruchsvolle Aufgabe übernommen habe, und überreichte ein Kreuz. Susanne Lammel dankte allen für die Unterstützung. „Ich wünsche mir, dass alle Kinder weiterhin gerne in die Schule kommen“, erklärte die Schulleiterin..

Sportfreundliche Schule

Im Rahmen der Feierstunde überreichten Jutta Reinhardt und der Fachberater Schulsport der Landesschulbehörde, Rainer Voigt, die Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“, die die Bildungseinrichtung damit zum dritten Mal erhielt. Auch Michael Koop als Vertreter des Landessportbundes gratulierte. Zuvor hatten die Kinder viel Beifall für Turnvorführungen erhalten. Neben Turnen werden an der Grundschule folgende Sportarten praktiziert: Fußball, Handball, Leichtathletik, Basketball, Seilspringen, Schwimmen, Tischtennis und Schach. Zurzeit besuchen 141 Schüler die zweizügige Grundschule. Im neuen Jahr werden es 148 Schüler sein. Das Kollegium besteht aus zwölf Lehrerinnen. Hinzu kommen drei pädagogische Mitarbeiterinnen.

Weitere Nachrichten aus Lingen finden Sie unter www.noz.de/lingen