Ein Artikel der Redaktion

Kulturabend am 7. September Baccum lockt mit spanischem Flair

12.07.2013, 12:15 Uhr

Hablamos Español – „Wir sprechen Spanisch“: Es ist nicht unwahrscheinlich, dass im Laufe des Abends am 7. September jeder Gast der „Ökumenischen Mitte“ in Baccum die beiden Wörter locker über die Lippen bringt. „Spanische Momente“ heißt nämlich das Motto. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Die „Ökumenische Mitte“ in Baccum ist mehr als nur ein hübscher Platz zwischen katholischer und evangelischer Kirche, wie es bei der Einweihung im April 2010 hieß. Sie beschreibt auch ein funktionierendes, überkonfessionelles Gemeindeleben im Ort, das in einem Ökumenischen Fest alle zwei Jahre seinen Ausdruck findet. Das nächste Fest ist im September 2014 – aber warum so lange warten, bis die Gemeinde wieder in der „Ökumenischen Mitte“ zusammenkommt?

Eine Arbeitsgruppe um Ortsbürgermeister Heiner Schomaker hat sich deshalb zusammengefunden, um zwischen den beiden Kirchen jeweils im Wechsel mit dem Gemeindefest einen besonderen kulturellen Abend zu organisieren. Neben Schomaker bringen außerdem Mareike Schmidt, Michaela Hilbers, Franz Kampmann, Werner Knabe, Christine Schomaker, Andreas Löpker und Wilhelm Knollenborg Ideen mit ein. Heraus kam ein „Spanischer Abend“ am 7. September um 19 Uhr, garniert mit kulturellen und musikalischen Leckerbissen rund um das südeuropäische Land.

Warum Spanien? „Das Land steht für Sonne, gute Laune“, berichtete Schomaker bei einem Treffen vor Ort. Ziel sei es, den Platz weiter mit Leben zu füllen. Dazu könnten gerade solche Veranstaltungen beitragen, verwies der Ortsbürgermeister auf die Auftritte der Flamenco-Tanzgruppe der Tanzgalerie Lorenz aus Lingen, des Lingener Mandolinenorchesters und des Duos „Canciones del Mundo“. Übersetzt heißt dies „Lieder der Welt“. Gesungen werden diese von Petra und Carlos Fernández aus Heinsberg in Nordrhein-Westfalen. Auf ihrem Programm stehen unter anderem melodisch schöne, stimmungsvolle und feurige Lieder aus Spanien und den Kanarischen Inseln.

Die Arbeitsgruppe in Baccum trifft sich einmal im Monat, um diese „Spanischen Momente“ in dem Lingener Ortsteil organisatorisch zu stemmen. Viel Arbeit steckt dahinter, wie in dem Gespräch mit den Mitgliedern deutlich wurde. Die in der „Baccumer Wirtschaftsförderung“ organisierten Betriebe und Dienstleistungsunternehmen unterstützen die Veranstaltung. Die Vereinigung ist Schirmherr des Abends. Die Stadt Lingen bewirbt die „Spanischen Momente“ in ihrem Kulturprogramm.

Die deutsch-hispanische Gesellschaft in Lingen hat ihre Mitglieder bereits eingeladen, nach Baccum zu kommen. „Alle sind herzlich willkommen“, betont Schomaker.

Ab sofort können Karten zum Preis von drei Euro in den Gasthöfen Fehren und Hense, bei Getränke Schulte und Vocks & Dagger erworben werden, ebenso Wertgutscheine, die ein bargeldloses Bezahlen der flüssigen und festen Gaumenfreuden ermöglichen. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Infos bei Wilhelm Knollenborg unter 912770 oder Franz Kampmann, 58222.