Ein Artikel der Redaktion

Fruchtbarkeit nach Krebs Ärzte tagen in Lingen

09.12.2015, 19:15 Uhr

Zahlreiche Ärzte aus dem Emsland, der Grafschaft Bentheim und aus der Region Rheine nutzten den Wissenstransfer im Bonifatius Hospital. Über 100 Teilnehmer nahmen an der Jahresabschlussfortbildungsveranstaltung für Gynäkologen und Geburtshelfer statt. Die Chefärzte Dr. Johnscher und Tenger, als Leiter der Frauenklinik, moderierten die wissenschaftlichen Vorträge.

Nach der Tumorkonferenz des kooperativen Brustzentrums Lingen und Nordhorn unter der Leitung von Chefarzt Dr. Markus Jansen aus der Euregioklinik Nordhorn und Chefarzt Dr. Martin Tenger aus dem Bonifatius Hospital Lingen, folgten medizinischen Vorträge.

Neue Therapien

Dr. Alice Rachidi vom Marien Hospital Papenburg und Dr. Greta Hasselbach vom Kinderwunschzentrum Ostfriesland wurden die Möglichkeiten des Fruchtbarkeitserhalts bei einer Krebserkrankung dargestellt. Neben der Kryokonservierung von befruchteten Eizellen, steht die Tiefkühllagerung zur Verfügung. Neue Methoden der Erhaltung und Transplantation von Eierstockgewebe sind vielversprechend und haben sich schon in der Praxis bewährt.

Innovative, zielgerichtete Therapien beim fortgeschrittenen Brustkrebs uns die netzgestützte Beckenbodenrekonstruktion beleuchtete Chefarzt Dr. Martin Tenger. Chefarzt Dr. Markus Jansen erläuterte operative Konzepte der Lymphknotengewinnung aus der Achselhöhle.