Ein Artikel der Redaktion

Dienstag im Ortsteil Bramsche Grundschulkinder in Lingen zeigen Musical

27.07.2014, 16:30 Uhr

to Lingen. „Wir verlassen diese Insel“, singen die Viertklässler der Sonnenschule Bramsche. So heißt das Musical, das sie zum Abschluss ihrer Grundschulzeit erarbeitet haben und am morgigen Dienstag um 19 Uhr auf dem Schulhof aufführen.

Eigentlich sollte auch die Generalprobe dort stattfinden, aber wegen des Regens musste sie in die Turnhalle verlegt werden. Die gesamte Schule war dabei, und alle Mitschüler warteten geduldig auf den Beginn des Musicals. „Daran kann man sehen, wie gespannt sie sind. Sonst sind sie nicht so ruhig“, sagte Schulleiterin Anika Feldmann schmunzelnd.

Bei den Akteuren war die Anspannung etwas größer. Sie saßen den Zuschauern gegenüber, flüsterten miteinander, immer wieder sprang eines der Kinder auf, ein Piratentuch war verrutscht und die Musiklehrerin band es fest. Endlich ging es los, und plötzlich war von der Nervosität nichts mehr zu spüren.

Schwungvoll gehen vier „Piraten“ in die erste Spielszene im Boot: Seit vier Jahren sind sie unterwegs. Doch bevor es richtig losgeht, stellt die Klasse sich musikalisch vor. „Hey, wir sind ‚ne tolle Klasse“, singen sie, und spätestens da merkt es auch der außenstehende Zuschauer: Es ist wirklich eine tolle Klasse, es ist schön zu sehen, wie die Kinder aufeinander eingespielt sind, wie sie miteinander agieren, mit wie viel Elan und Freude sie singen und spielen.

Es ist ihr Stück, es geht darin um sie und ihre Schulzeit, die nun zu Ende geht. Zwischendurch gibt es immer wieder kurze Szenen mit den vier Piraten, die mit Spiellust und Sprachwitz nach Schätzen auf der Insel suchen. Diese Szenen sind Überleitungen zu persönlichen Erzählungen der Schülerinnen und Schüler, die in den vier Jahren im gemeinsamen „Boot“ viel erlebt haben. Sie erinnern sich an den ersten Schultag, an besondere Erlebnisse – Fahrten an die Nordsee und nach Tecklenburg -, an Sportereignisse, „bei denen wir zeigen konnten, was in uns steckt“, an Projekttage und Projektwochen. Mit dem Fernrohr, das die Piraten auf der Insel gefunden haben, blicken sie aber auch in die Zukunft, fragen sich, wie es ihnen in den weiterführenden Schulen ergehen wird.

Das Musical hat die Klasse 4 gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Anja Forsting und der Musiklehrerin Ruth Schnoor erarbeitet. „Die Kinder wollten zum Abschluss ihrer Grundschulzeit etwas Gemeinsames auf die Beine stellen, und da alle sehr musikalisch sind, kam die Idee eines Musicals“, erzählt die Schulleiterin. Nach den Osterferien ging es mit der Arbeit richtig los.

Wie gut der Klasse das Stück gelungen ist, haben die Reaktionen der Mitschüler gezeigt: Am Ende der Generalprobe musste die Musicaltruppe mehrere Zugaben bringen. Die Sonnenschule hofft darauf, dass sch viele Gäste die Aufführung am Dienstag anschauen.