Ein Artikel der Redaktion

Der Parkhügel in Lingen Ein Kommentar: Haltung überdenken

Meinung – Wilfried Roggendorf | 24.07.2014, 20:47 Uhr

Immer wieder bekundet die Politik, wie unschätzbar wertvoll ihr das Ehrenamt sei. Bei der Parkhügelgruppe sollte sie diesen Worten Taten folgen lassen.

Es ist zwar richtig, dass erst ein Gesamtkonzept vorliegen muss, bevor große Summen Geld in den Parkhügel investiert werden. Aber wenn die Mitglieder der Parkhügelgruppe jetzt nicht weiterarbeiten dürfen, werden nicht nur die bislang gepflanzten Blumen und Sträucher bald vom Unkraut erstickt werden – sondern auch das Engagement der Gruppe.

Vor diesem Hintergrund sollten die Verwaltung und die Stadtratsfraktion der CDU ihre abwartende Haltung noch einmal überdenken. Kurzfristig sollten zumindest die dringlichsten Maßnahmen auf dem Parkhügel umgesetzt werden. Das würde gerade bei der CDU auch ein Zeichen von Konsequenz sein.

Denn wer wie Fraktionsvorsitzender Uwe Hilling 2012 eine zeitnahe Lösung fordert und jetzt, wo Bürger wollen, aber nicht dürfen, auf die Bremse tritt, wirkt wenig glaubwürdig.