Ein Artikel der Redaktion

„Colour Your World“ Weltkindertheaterfest in Lingen eröffnet

Von Caroline Theiling | 25.07.2014, 21:42 Uhr

Wer die Eröffnung des 13. Welt-Kindertheater-Festes (WKT) in der Emslandarena miterlebt, die Leichtigkeit und Freude, die von dieser Veranstaltung ausgegangen sind, gespürt hat, den könnte der Wunsch nach einer Umbenennung der Emslandarena in „Halle des Frohsinns“ überkommen. 20 Nationen wurden hier empfangen – ein farbenprächtiges Fest unter dem Motto „Colour Your World“, das seinesgleichen sucht.

Sternförmig kamen die Kinder der Gastländer, 350 waren es, auf die Bühne, viele von ihnen bunte Fähnchen schwenkend und jubelnd. Geballte Lebensfreude brachten die Jungen und Mädchen aus Simbabwe und Uganda mit, die vor Übermut tanzten. Niemand konnte sich diesem Gefühl verschließen, was das fleißige Applaudieren der Zuschauer bescheinigte.

Angenehm und durchaus kindgerecht war die Länge der Ansprachen, die zur Überraschung vieler im 60-Sekunden-Takt gehalten wurden. Dies auf den besonderen Wunsch des Hauptmoderators und Künstlerischen Leiters des WKT, Nils Hanraets.

Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone wünschte sich, dass auch dieses Welt-Kindertheater-Fest wieder ein Zeichen für Toleranz und Verständigung unter den Völkern sein möge.

Reinhard Winter, Landrat des Landkreises Emsland, betonte, dass es egal sei, welcher Couleur und Religion man angehöre. „Lasst uns zusammen sein, der Welt mehr Farbe verleihen, auch in unserem eigenen Leben.“

Hermann Bröring, Präsident der Emsländischen Landschaft, sagte, dass man gerade angesichts der vielen Krisenherde auf der Welt Freundschaften stiften müsse. „Nur so können Aggressionen abgebaut werden.“

Die mutigste Rednerin war an diesem Abend Merjke Laaaksovirta. Sie begann ihren Vortrag nämlich singend. Sie war erstaunt und beglückt zugleich, wie offen die Kinder hinter und auf der Bühne miteinander umgehen.

Viel Beifall gab es für die Darbietungen des Theaterpädagogischen Zentrums der Emsländischen Landschaft (TPZ). Auf zauberhafte Weise wurde hier das Motto des Festivals umgesetzt. Wunderschöne farblich abgestimmte zarte Kostüme, choreografisch begeisternd arrangierte Darbietungen aus den Bereichen Theater, Spiel, Tanz und Zirkus machten diesen Abend zu einem noch größeren Erlebnis, und man durfte schon stolz sein, auf die heimische Kultur, die von 120 Kindern dargeboten wurde. Danke schön!

Nachdem die glanzvolle Veranstaltung mit dem Song „Colour Your World ... Let Me Be a Part of Your Dream ...“ zu Ende ging, der mit Sicherheit das Potenzial eines Ohrwurmes hat, wurden die Gäste in einer bunten Parade, begleitet von viel Musik und Getrommel, bis zum Festivalpark an der Wilhelmshöhe begleitet.

Viele Lingener Vereine ließen es sich nicht nehmen, bunt geschmückt als Wegbegleiter zu fungieren. Zahlreiche Zuschauer säumten die Strecke. Im Kreisverkehr, kurz vor dem Theater, stand bereits ein Empfangskomitee, das alle Gäste willkommen hieß und den „Park of Dreams“ schon ausgekundschaftet hatte. Viel Schönes gab es darüber zu berichten. Und das ist ein guter Grund, dieses Festival weiter zu begleiten, Freundschaften zu schließen, vielleicht sogar über das Fest hinaus.