Ein Artikel der Redaktion

Casting für Weihnachtsstück Offene Türen und neue Angebote beim TPZ Lingen

Von Caroline Theiling | 01.02.2017, 17:45 Uhr

Schnupperkurse, Mitmachaktionen und ein erstes Casting für die neue Weihnachtsproduktion – der Tag der offenen Tür beim Theaterpädagogischen Zentrum (TPZ) in Lingen bietet am Sonntag, 5. Februar, ab 11 Uhr Unterhaltung und Aktionen für die ganze Familie.

Der Höhepunkt dieses Sonntages ist sicherlich ein erstes Casting ab 15 Uhr für die Weihnachtsaufführung von „Alice im Wunderland“. „Ich freue mich total auf dieses Stück“, so TPZ-Leiter Harald Volker Sommer. Er habe auch schon angefangen, eine Bühnenfassung zu schreiben. Am Sonntag gehe jedoch es erst einmal darum, das Stück vorzustellen, kleine Workshops und Gruppenübungen anzubieten und Leute jeden Alters zu finden, die Spaß am Theaterspielen haben und sich vorstellen können, an der Produktion mitzuwirken.

Start in das neue Halbjahresprogramm

Der Tag der offenen Tür ist gleichzeitig der Start in das neue Halbjahresprogramm. Die verschiedenen Clubs stellen ihre Angebote vor. Das Programm startet um 11 Uhr für die Kleinen mit der Kinderkulturreihe „Kiki & Pupps“. Das Krokodiltheater aus Tecklenburg mit dem Stück „Frau Meier, die Amsel“ gastiert im Saal des Professorenhauses. Es ist ein Schauspielstück mit Figurentheater für Kinder ab sechs Jahren und erzählt auf poetische Weise die Geschichte von einer jungen Amsel, die im Garten von Frau Meier aus dem Nest gefallen ist. Frau Meier nimmt „Piepchen“ sofort unter ihre Fittiche und kümmert sich mit viel Hingabe um den kleinen Vogel. Doch eines Tages fällt die Amsel vom Rand des Frühstückstisches...

Mitmachaktionen

Nach dem Theaterstück um 12 Uhr gibt es im Café Augusto die Möglichkeit, den Hunger mit kleinen und warmen Snacks oder einer Suppe zu stillen, um im Anschluss das ganze Haus samt Inhalt bei einer der Erlebnishausführungen zu entdecken. In den oberen Etagen gibt es durchgehend Bastel-, Schmink-, Verkleidungs-, Foto- und Mitmachaktionen.

Tanzclubs

Dort können Besucher zudem in die verschiedenen Tanzclubs reinschnuppern. Mit Carolin Stach (früher Grönninger) ist eine Tanzpädagogin zum TPZ zurückgekehrt, die Kindern ab vier Jahren die richtigen Schritte zeigen möchte. Ebenso stellt sich der Club „Blauwäsche- inklusiv und bunt“ vor. Für Kinder ab vier Jahren gibt es ebenfalls die Möglichkeit, bei der in den Spieleclub „Schubediewub“ reinzuschnuppern.

Mobile Spielgeräte und Slackline

Im Saal startet um 14 Uhr eine bunte Überraschungs- Mitmachaktion. Dabei können die Besucher auch die neuen mobilen Spielgeräte testen. Unter anderem die Slackline. „Dieses Seil, das beweglich ist, erfordert eine ganz andere Koordination, als das herkömmliche Seil, das straff gespannt ist,“ erklärt dazu Meike Blunk vom Fachbereich Zirkus. Wer npcoch mehr Zirkus erleben möchte, kann ab 16 Uhr am Workshop Johann Eine teilnehmen.