Ein Artikel der Redaktion

Bühne, Fußball, Ausstellungen Kultiges in der Region: Wohin am Wochenende?

Von Monika Afshar | 30.06.2016, 21:30 Uhr

Neben Aufführungen auf den Freilichtbühnen in Meppen und Ahmsen steht sicherlich die öffentliche Übertragung des Fußballspiels der deutschen Mannschaft um den Einzug ins Halbfinale am Samstag in der Emslandarena im Mittelpunkt der Wochenendveranstaltungen. Wer sich für den Besuch einer Ausstellung interessiert, kann auf diverse Angebote unter anderem in Lingen und Freren zurückgreifen.

Freilichtbühnen

In Ahmsen gibt es Sonntag um 15.30 Uhr das Musical „Peter Pan“ zu sehen. Die immer aktuelle Geschichte von Peter Pan über die Unschuld und Sorglosigkeit der Kindheit und die Bedeutung von Familie wird von den Machern des Theater Liberi aus Bochum humorvoll und spannend umgesetzt.

Auf der Freilichtbühne in Meppen findet Freitag und Samstag die Aufführung des Musical 42nd Street statt (20 Uhr). In dem Stück geht es um einen fast bankrotten Regisseur, der durch eine neue Musical-Produktion an den Erfolg vergangener Zeiten anknüpfen und somit wieder viel Geld verdienen will. Helfen soll ihm eine alternde Diva, dies sich jedoch kurz vor der Premiere verletz. Das Stück steht scheinbar vor dem Aus.

Ausstellungen

Eine neue Ausstellung gibt es derzeit in der Kunsthalle Lingen zu sehen. Unter dem Titel „time to sync or swim“ stellen Katrin Mayer und Eske Schlüters ihre Werke aus. Für ihre Ausstellung haben die Künstlerinnen eine gemeinsame, auf die Räume abgestimmte Installation, die ebenso visuell wie auch akustisch erlebbar wird, entworfen. Ausgehend von Virginia Woolf’s Roman „Orlando“ beschäftigen sie sich mit Fragen von digitaler Identitäts- und Genderkonstruktion.

Mit der „Lingener Rock- und Disco-Szene“ präsentiert das Emslandmuseum einen nicht nur musikalischen Rückblick auf einen besonderen Aspekt der jüngeren Stadtgeschichte. Denn Rock und Disco wurden zu Ausdrucksmitteln einer jungen Generation, die bewusst mit vielen musikalischen und gesellschaftlichen Konventionen brach (bis 18.9.).

Bis Anfang Oktober die Ausstellung „Ackern zwischen Moor und Heide“ ebenfalls im Emslandmuseum gezeigt. Die Gemälde stammen zum größten Teil von Künstlern aus dem Umfeld der „Düsseldorfer Malerschule“, die schon im 19. Jahrhundert die kargen Landschaften und das bäuerliche Leben an Ems und Hase als Bildmotive entdeckten.

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht auf seiner Tour durch 33 deutsche Städte von Samstag bis Montag auch in Lingen Station. An Bord des 100 Meter langen Frachtschiffs ist im Wissenschaftsjahr 2016/17 die Ausstellung „Meere und Ozeane“ zu sehen. Das Schiff geht am Alten Hafen (Lindenstraße) vor Anker und ist täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Kostenlose Führungen durch die Ausstellung werden täglich um 11 Uhr und um 17 Uhr angeboten.

Im Rathaus, Altenpflegeheim, Reiterhof Könning, Alte Molkerei, Café Köbbe in Freren stellen Künstler der Region bis zum 4. September aus.

Kommt Deutschland ins Halbfinale?

Beim Public Viewing in den Emslandhallen am Samstag können Fans um 21 Uhr das Viertelfinale Deutschland – Italien verfolgen. Einlass ist um 20 Uhr, der Eintritt frei.

Turnier für Spring- und Dressurreiter.

Der Reit- und Fahrverein (RFV) Spelle richtet von Freitag bis Sonntag auf der Reitanlage „In den Gärten“ sein Sommerturnier mit Springprüfungen und Dressurprüfungen bis zur Klasse M* aus. Samstag werden die ersten Prüfungen um 8 Uhr eingeläutet, Sonntag beginnt die Veranstaltung um 7 Uhr.

Schützenfeste

Vom 2. bis 4. Juli wird in Emsbüren-Ahlde und in Wietmarschen Schützenfest gefeiert.