Ein Artikel der Redaktion

Beim Musical „Massachusetts“ Lingener Tanzschüler treten bei Bee Gees Musical auf

Von Caroline Theiling | 08.02.2014, 19:29 Uhr

Was haben die Musik der Bee Gees und Hip-Hop gemeinsam? Nichts, möchte man meinen. Doch in Lingen ist das am Donnerstag, 13. Februar, anders: zehn Mitglieder aus den Hip-Hop-Kursen der Lingener Tanzschule Tanzart treten zu „Stayin alive“ beim Musical „Massachusetts“ in der Emslandarena auf.

Obwohl die Musik der 1970er Jahre mit Saturday-Night-Fever und den Bee Gees nicht gerade die der Hip-Hopper ist, waren die jungen Leute gleich Feuer und Flamme für den Auftritt, als Ende des Jahres die Anfrage kam. „Der Choreograf des Musicals, Patrick Dudek, präsentiert in jeder Stadt, in der ,Massachusetts aufgeführt wird, ein großes Finale mit vielen Akteuren“, berichtet Roman Andrzejewski, Leiter von Tanzart. Schnell wurde man sich einig und ebenso schnell waren geeignete Tänzer für die Choreografie gefunden.

Von da an hieß es dreimal die Woche üben. Ein Video des Veranstalters gab die erforderlichen Schritte vor. Unter Leitung von Alex Wagner, der Fachtanzlehrer für Hip-Hop ist und selbst auch bei dem Auftritt mitwirkt, wurde der Ablauf einstudiert. „Die Schritte der 3.30 Minuten langen Performance müssen so gut sitzen, dass selbst bei größter Nervosität alles noch klappt“, betont Wagner. Für die sieben jungen Damen und zwei Männer im Alter von 16 und 17 Jahren plus Trainer ist es der erste Auftritt vor einem großen Publikum.

Eine Generalprobe findet erst direkt am Nachmittag des Veranstaltungstags statt. Bis dahin sind noch ein paar Übungseinheiten zu absolvieren. Aber die Tanztrainer blicken dem zuversichtlich entgegen: „Die jungen Leute sind hoch motiviert und mit Spaß bei der Sache.“ Das bestätigt auch Alina, die das Ganze „aufregend“ findet, sich aber vor allem auf die neue Erfahrung freut.

Auch das Outfit für den Auftritt mit den „Italien BeeGees“ entspricht nicht gerade dem der Hip-Hopper. Im Stile der 70er sind Schlaghosen oder Kleider angesagt. Und die Basecap muss wohl an der Garderobe bleiben.

Zwei Tage später, am 15. Februar und 16. Februar, lädt die Tanzschule Tanzart anlässlich seines einjährigen Bestehens an der Poststraße 3 zum Tag der offenen Tür ein. Samstag findet ab 19.30 Uhr eine Tanzparty statt. Zuvor können Kinder und Erwachsene in Workshops Kung Fu oder Kickboxen üben. Mit Workshops geht es auch am Sonntag weiter. Von von 14 bis 20 Uhr werden zudem viele Tanzstile vorgestellt.