Ein Artikel der Redaktion

Am Freitagkommt Concordia Langen zum Derby – Olympia Laxten III noch ohne Torerfolg 1. Fußballkreisklasse Süd: Lengerich-Handrup will sich oben festsetzen

Von Karl-Heinz Hasken | 08.09.2011, 14:00 Uhr

In der 1. und 2. Fußballkreisklasse Süd des Herrenfußballs haben an diesem Wochenende gleich fünf Mannschaften einen Doppelspieltag zu absolvieren, treten somit am Freitag und am Sonntag an.

1. Kreisklasse

Der Tabellenzweite der 1. Kreisklasse, SV Lengerich, erwartet heute die auf Rang fünf platzierte Concordia aus Langen zum Samtgemeinde-Derby. Hierzu wird eine stattliche Zuschauerzahl erwartet. Es ist das dritte von insgesamt fünf Heimspielen in Folge für das Team um Mannschaftskapitän und Spielmacher Markus Koopmann.

Von den Neuzugängen zu dieser Saison haben sich in Lengerich Rene Krannich als Torhüter, Christian Rathsmann als Sechser und Rückkehrer Carlo Niemann als Torjäger fest etabliert. Zusammen mit Alexander Peters als souveränem Libero hat vor allem die Defensive der Meemann-Truppe damit deutlich mehr Stabilität als in der Vorsaison. Die kann auch der ebenfalls ungeschlagene Gegner Concordia Langen vorweisen, sie kommen mit der Empfehlung von erst drei Saison-Gegentoren. „Wir sind sehr zufrieden und wollen in der Spitzengruppe bleiben“, gibt sich Lengerichs Obmann Hubert Hockling optimistisch.

Nach einem verkorksten Saisonstart mit zwei Niederlagen kommt SV Brögbern allmählich ins Rollen. Zuletzt zwei Spiele ohne Gegentor gewonnen, strebt die Mannschaft mit dem neuen Trainer Andreas Hüsken am Freitag auch einen Erfolg in Lünne an. Dabei besteht die Möglichkeit der Revanche für die 1:2-Pokalniederlage vor zwei Wochen. Die Blau-Weißen haben große Verletzungssorgen, insgesamt fünf Stammspieler sind derzeit nicht einsatzfähig.

Mit einem Punkt nach erst zwei ausgetragenen Punktspielen erwartet Olympia Laxten II am Freitag die SG Bramsche, bevor am Sonntag die Reise zum SV Bawinkel geht. Den Bramscher Spielern ist der 6:0-Erfolg in Laxten vom letzten Spieltag der Vorsaison sicherlich noch in bester Erinnerung. Heute ist das Wolbers-Team dort sicherlich schon mit einem Punkt zufrieden.

Oft im Schatten der ersten Mannschaft, nähert sich das Reserveteam des SV Holthausen-Biene ebenfalls der Tabellenspitze. Ein Sieg am Sonntag daheim gegen die punktgleiche Mannschaft BW Lünne soll hierzu beitragen. Die Poleposition verteidigen möchte Spelles Zweite in den beiden Heimspielen heute gegen SV Bawinkel und am Sonntag gegen Emsbüren II, beide bisher noch ohne Saisonsieg.

2. Kreisklasse

In der 2. Kreisklasse erwartet am Freitag Eintracht Schepsdorf II das Reserveteam des FC Schapen. Für beide ist es eine richtungsweisende Partie. Schepsdorf sollte aufgrund von bisher zwei 5:0-Erfolgen der Hofhus-Truppe gewarnt sein. Bei einem FC-Sieg ist dieser mit der Eintracht punktgleich und beide weiter oben mit dabei. Laxtens dritte Mannschaft hat bisher in vier Punktspielen noch kein Tor erzielt. Aus einem 0:0 gegen Listrup resultiert der bisher einzige Punktgewinn. In einem der beiden Heimspiele, entweder heute gegen Victoria Gersten oder am Sonntag im Kellerderby gegen Brögbern II, soll neben dem ersten Treffer auch ein Sieg vermeldet werden.