Ein Artikel der Redaktion

Als Seelentröster für Kinder 288 Teddys an Polizei im Emsland und Ostfriesland übergeben

Von pm, PM. | 29.06.2018, 12:36 Uhr

Die Deutsche Teddy-Stiftung hat 288 Teddybären an die Polizeiinspektionen Leer/Emden und Emsland/Grafschaft Bentheim übergeben. Sie sollen einer Mitteilung der Polizei zufolge bei Einsätzen als „Trostpflaster“ für Kinder dienen.

Möglich machte dies eine Spende der Fima Akkermann Transporte aus dem Moormerland, heißt es weiter. Die Bären wurden durch die jeweiligen Vertreter der Inspektionen, dem Ersten Kriminalhauptkommissar Stephan Bohlken und dem Kriminaldirektor Heinz Defayay, entgegengenommen. Die Teddybären werden den Angaben zufolge in den Inspektionen nun auf die einzelnen Streifenwagen und Dienststellen verteilt, um sie bei Bedarf als Trostpflaster an Kinder aushändigen zu können.

Seit Gründung der Stiftung vor circa zehn Jahren sind die Bären aus Esens-Bensersiel an mehr als 620 Standorten präsent. In dieser Zeit konnten durch die Einsatzkräfte circa 283.000 Teddybären als Seelentröster an Kinder übergeben werden, um sie in schwierigen Lagen ein klein wenig glücklicher zu machen.