Legionellen festgestellt Sporthallen am Lingener Georgianum bleiben geschlossen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wegen eines Legionellenbefundes bleibt der Sportkomplex am Georgianum in Lingen vorerst geschlossen. Foto: Felix ReisWegen eines Legionellenbefundes bleibt der Sportkomplex am Georgianum in Lingen vorerst geschlossen. Foto: Felix Reis

Lingen. Wegen eines Legionellenbefunds hat der Landkreis Emsland den Sportkomplex am Gymnasium Georgianum in Lingen, bestehend aus kleiner und großer Sporthalle sowie Schwimmhalle, vorübergehend geschlossen. Dies teilte der Kreis am Dienstag mit.

Bei Legionellen handelt es sich nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung um Bakterien, die beim Menschen unterschiedliche Krankheitsbilder verursachen, von grippeartigen Beschwerden bis zu schweren Lungenentzündungen. Sie sind weltweit verbreitete Umweltkeime, die in geringer Anzahl natürlicher Bestandteil von Oberflächengewässern und Grundwasser sind.

Der Legionellenbefall war der Mitteilung des Kreises zufolge bei Routineuntersuchungen im Bereich der Umkleiden und sanitären Einrichtungen festgestellt worden.

Die Schule sowie die Vereine, die die Sport- und Schwimmhallen außerschulisch nutzen, wurden bzw. werden vom Landkreis Emsland über den Sachverhalt umgehend informiert. In den kommenden Tagen werden die Wasserleitungen thermisch desinfiziert. Ende der Woche sollen erneut Proben durch ein externes Fachlabor entnommen werden. Auf Grundlage der dann vorliegenden Ergebnisse soll das weitere Vorgehen entschieden werden.

Zunächst werden die Sport- und Schwimmhallen bis voraussichtlich Sonntag, 10. Dezember, geschlossen bleiben. Eine Öffnung der Sport- und Schwimmhallen wird der Landkreis Emsland öffentlich bekannt geben.

Mehr aus Lingen lesen Sie in unserem Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN