Weitere Helfer gesucht Neuer Vorstand, andere Musik: Was sich beim Abifestival 2018 ändert

Der Vorstand des Abifestival-Vereins:  (von links) Sabrina Both, Michael Horstkamp, Aljoscha Otten und Gesa Witzleben. Foto: Tobias DankertDer Vorstand des Abifestival-Vereins: (von links) Sabrina Both, Michael Horstkamp, Aljoscha Otten und Gesa Witzleben. Foto: Tobias Dankert

Lingen. Rund 350 Ehrenamtliche stellen das Abifestival in Lingen jedes Jahr auf die Beine und geben ihm so ihren Touch. Auch 2018 wieder – allerdings mit Veränderungen.

Gesa Witzleben ist ein alter Hase im Geschäft, wenn es um das Abifestival geht. 2009 war sie zum ersten Mal dort. 2018 wird sie wieder da sein. Allerdings nicht als Besucherin, sondern als Vorsitzende des Vereins Abifestival seit 1981: Die 24-Jährige ist Studentin, keine Abiturientin. Dennoch hält sie in diesem Jahr die Fäden in der Hand.

Neue Organisationsstruktur

Das hat mit der neuen Organisationsstruktur zu tun. Seit einigen Jahren hat das Team rund um das Abifestival damit zu kämpfen, Nachwuchs zu gewinnen. Zwar wird in Schulen für die ehrenamtliche Arbeit geworben, doch das Interesse seitens der Schüler ist gering. Das Problem: Bis dahin waren stets Abiturienten für die Organisation verantwortlich, die Mitglieder des Fördervereins assistierten. Im vergangenen Jahr wurde die Notbremse gezogen, der Verein wurde geöffnet. Seit 2017 können sich alle engagieren, egal ob die Helfer Abiturienten des aktuellen Jahrgangs sind, Ehemalige oder Auszubildende. (Weiterlesen: Lingener Abifestival nicht mehr allein in Abiturienten-Hand)

Mit dem Festival groß geworden

Eine ehemalige Abiturientin ist Gesa Witzleben. Doch hat sie nicht in Lingen ihr Abitur gemacht, sondern in Rheine. Eine waschechte Lingenerin ist sie dennoch und mit dem Lingener Festival großgeworden ist sie ebenfalls. Nun ist sie Vorsitzende des Vereins, organisiert zusammen mit Sabrina Both, Michael Horstkamp und Aljoscha Otten das Abifestival 2018 am 15. und 16. Juni 2018. Sie und ihr Team wollen im kommenden Jahr etwas verändern – vor allem bei der Musikauswahl. (Weiterlesen: Termin für das Abifestival 2018 in Lingen steht fest)

Starke Acts nicht mehr nur in den Abendstunden

Laut Gesa Witzleben und ihrer Kollegin Sabrina Both war das Abifestival 2017 geprägt von Musik aus der Hip-Hop-Szene. 2018 sollen auch Fans des Rock sowie der Indie-Musik wieder mehr auf ihre Kosten kommen. Auch wird sich der musikalische Ablauf etwas verändern: „Bisher sind die Topacts immer in den Abendstunden aufgetreten, wir würden gerne das Mittelfeld mehr stärken, starke Acts auch am Nachmittag“, sagt Witzleben. Welche Acts genau auftreten, steht noch nicht fest. Das entscheidet sich in den kommenden Monaten, wenn auch Gespräche mit der Stadt sowie der Polizei anstehen.

„Man eignet sich viele Kompetenzen an“

Um die Veränderungen in die Tat umzusetzen, werden viele Hände benötigt. Bis zu 350 ehrenamtliche Helfer sind in den Monaten zuvor, sowie am Festivalwochenende im Einsatz. Ob bei der Teamplanung, in der Technik, beim Bandbooking, bei der Versorgung, in den Bereichen Standlizenzen und Sponsoring, oder als Helfer während des Festivals. Für jede helfende Hand sind Gesa Witzleben und ihr Team dankbar. „Man eignet sich in dieser Zeit so viele Kompetenzen an“, sagt Witzleben. Sie spricht aus Erfahrung: Seit 2010 ist sie im Förderverein des Abifestivals aktiv und hat Ehrenamtliche kennengelernt, die aufgrund ihrer Erfahrung bei der Planung des Festivals ihren beruflichen Weg gefunden haben. Manch einer ist heute Veranstaltungstechniker, ein anderer Grafikdesigner.

„Der Verein ist wie eine große Familie.“

Ob Grafikdesigner oder Veranstaltungstechniker oder Studentin, wie Witzleben selbst: Loskommen vom Abifestival, das tun die wenigsten. Laut der Vorsitzenden reisen jedes Jahr einstige Helfer aus ganz Deutschland an, um entweder bei dem Festival dabei zu sein – oder mitzuhelfen: „Der Verein ist wie eine große Familie.“ Jeder engagiere sich, sei es passiv oder aktiv. Entweder bei der Organisation des Festivals oder wenn es darum geht, die Kassen des Vereins ein wenig aufzufüllen. Sei es als Aushilfe in der Garderobe des Alten Schlachthofs oder wie vom 27. bis 29. November und 21. Dezember bis 23. Dezember 2017 auf dem Lingener Weihnachtsmarkt, wenn Merchandising-Artikel oder Essen verkauft wird.

Diejenigen, die das Team beim Abifestival 2018 unterstützen wollen, können sich unter teamplanung@abifestival.de melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN