Ein Bild von Thomas Pertz
27.10.2017, 16:00 Uhr WOHNUNGSBAU IN LINGEN

Rat und Verwaltung ziehen an einem Strang

Ein Kommentar von Thomas Pertz


In der Adolfstraße in Lingen befinden sich Wohnungen der „Zentralen Gebäudewirtschaft“ der Stadt Lingen, die in die neue Wohnbaugenossenschaft übergehen. Foto: Thomas PertzIn der Adolfstraße in Lingen befinden sich Wohnungen der „Zentralen Gebäudewirtschaft“ der Stadt Lingen, die in die neue Wohnbaugenossenschaft übergehen. Foto: Thomas Pertz

Lingen. Rat und Verwaltung in Lingen dokumentieren durch ihren Beschluss über die Gründung der Wohnungsbaugenossenschaft, dass sie in dieser auch für die soziale Balance in der Stadt wichtigen Frage an einem Strang ziehen. Ein Kommentar.

Die Diskussion über den geeignetsten Weg, wie die Stadt Lingen das Angebot von günstigem Wohnraum vergrößern kann, hat lange gedauert – manchen vielleicht auch zu lange. Wenn aber am Ende ein Ergebnis herauskommt, das von fast allen politis

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN