Günstige Mieten als Ziel Breite Mehrheit im Rat Lingen für Wohnungsbaugenossenschaft

In der Adolfstraße in Lingen befinden sich Wohnungen der „Zentralen Gebäudewirtschaft“ der Stadt Lingen, die in die neue Wohnbaugenossenschaft übergehen. Foto: Thomas PertzIn der Adolfstraße in Lingen befinden sich Wohnungen der „Zentralen Gebäudewirtschaft“ der Stadt Lingen, die in die neue Wohnbaugenossenschaft übergehen. Foto: Thomas Pertz

Lingen. Mit den Stimmen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Bürgernahen hat der Lingener Stadtrat die Gründung einer Wohnungsbaugenossenschaft beschlossen. Dagegen stimmte die FDP.

Die Gründungsversammlung für die „Lingener Wohnbau eG“ – das „eG“ steht für „eingetragene Genossenschaft“ soll im November erfolgen. Erst wenn alle Formalien abgearbeitet sind, ist es möglich, Anteile zu erwerben.Oberbürgermeister Dieter Kr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN