Einzug knapp verpasst Freidemokrat Brüninghoff aus Nordhorn nicht im Landtag

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Thomas Brüninghoff aus Nordhorn hat den Einzug in den Niedersächsischen Landtag knapp verpasst. Foto. Sven LampeThomas Brüninghoff aus Nordhorn hat den Einzug in den Niedersächsischen Landtag knapp verpasst. Foto. Sven Lampe

Nordhorn. Knapp hat der FDP-Kandidat im Wahlkreis 79 (Grafschaft Bentheim ohne Samtgemeinde Schüttorf), Thomas Brüninghoff aus Nordhorn, den Einzug in den Landtag verpasst.

Der 53-Jährige hatte den aussichtsreichen Listenplatz zwölf inne. Wegen der Stimmenverluste – die FDP rutschte landesweit von 9,9 Prozent im Jahr 2013 auf nunmehr 7,5 Prozent – ziehen über die Liste aber nur elf Freidemokraten ins Leineschloss.

Mit Erststimmenergebnis zufrieden

Mit seinem Erststimmenergebnis von 6,7 Prozent im Wahlkreis 79 zeigte sich Brüninghoff, der als technischer Angestellter im Erfo-Bekleidungswerk in Nordhorn arbeitet, im Gespräch mit der Redaktion zufrieden. Immerhin hatte er sein persönliches Stimmergebnis von 3,07 Prozent beim Urnengang 2013 jetzt verdoppelt. Bei den Zweitstimmen erreichten die Liberalen im Wahlkreis Grafschaft Bentheim dieses Mal 6,96 Prozent gegenüber 10,27 Prozent vor vier Jahren.

Hier finden Sie die Ergebnisse im Wahlkreis 79 (Grafschaft Bentheim) >>

Über landesweites Abschneiden der FDP enttäuscht

Enttäuscht zeigte sich Brüninghoff über das landesweite Abschneiden der FDP. „Ich hätte zumindest 8,5 Prozent erwartet“, sagte er. Die kurze Zeit des Wahlkampfes nach der Bundestagswahl habe nicht ausgereicht, um den Wählern die Positionen der FDP deutlich zu machen. Der Liberale bedauerte es sehr, dass neben Christian Fühner und Reinhold Hilbers (beide CDU) keine weiteren Abgeordneten von anderen Parteien die Wahlkreise Lingen beziehungsweise Grafschaft Bentheim im Landtag vertreten. Dies sei nachteilig für die Region. (Lesen Sie auch: Das sind die Abgeordneten für die Region Osnabrück und Emsland)

Blick schon auf die nächste Landtagswahl

Brüninghoff, der auch FDP-Kreisvorsitzender in der Grafschaft ist und dem Nordhorner Stadtrat angehört, lenkte schon jetzt den Blick auf die nächste Landtagswahl. „Wir müssen daran arbeiten, dass die FDP dann ein besseres Ergebnis erzielt.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN