Spezialfirma knackt Handy Angeklagter Geldfälscher kritisiert Polizei Lingen

Vor dem Landgericht Osnabrück müssen sich zwei Männer aus dem Emsland wegen des Verdachts der Geldfälschung und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. . Symbolfoto: Michael GründelVor dem Landgericht Osnabrück müssen sich zwei Männer aus dem Emsland wegen des Verdachts der Geldfälschung und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. . Symbolfoto: Michael Gründel

Osnabrück/Lingen. Der Prozess gegen zwei Männer aus dem Emsland, die in Lingen und der Grafschaft falsche 50-Euro-Noten produziert haben sollen, neigt sich langsam dem Ende entgegen. Am Donnerstag vermittelte ein Bericht vor dem Landgericht Osnabrück über die polizeiliche Auswertung eines Mobiltelefons einen Eindruck, wie gläsern die Gesellschaft mittlerweile ist.

Die ihnen von der Staatsanwaltschaft zur Last gelegten Vorwürfe in Sachen Falschgeld haben die beiden Mittzwanziger im Wesentlichen gestanden. Zahlreiche offene Fragen gibt es allerdings noch hinsichtlich einer Drogenplantage. Eine solche w

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN