BBS Agrar und Soziales Fest der Freude für BBS-Absolventen in Lingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lingen. Die Absolventen der Berufsbildenden Schulen (BBS) Agrar und Soziales haben jetzt ihre Zeugnisse erhalten.

„Entscheiden Sie selbst, was Sie aus sich und Ihrem Leben machen. Für was auch immer Sie sich entscheiden, es wird für Sie schon das Richtige sein“, gab Schulleiterin Petra Niewiera den Absolventen bei der Abschlussfeier mit auf den Weg. Den richtigen Ton mit zutreffenden „Silbermond-Versen“ fand eingangs die Schulband „Pop Mosaik“ und intonierte: „Also nimm all den Ballast und schmeiß ihn weg. Denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck.“

Erleichterung

Erleichterung nach bestandenen Prüfungen war allen anzusehen. Gratulation von den Fachlehrern, Zeugnisübergabe von der Schulleiterin, für jeden eine Rose vom Schulpastor Gernot Wilke-Ewert. Dieser führte auch als Moderator durch das über zweistündige Programm und war sich sicher: „Für Sie ist das heute ein Fest der Freude.“ Auch den Aspekt der Neugier zählte er zu den fünf Hauptgefühlen und betonte: „Seien Sie neugierig, wie es weitergeht, behalten Sie die Neugier im Leben, das dann nicht langweilig wird.“

Video-Clips

Von Schülern erstellte Video-Clips veranschaulichten den Schulalltag, aber auch das Leben und die Arbeit im Bereich der Landwirtschaft. Deutlich wurde, dass Landwirtschaft und Naturschutz Partner sind, nicht gegeneinander, sondern miteinander arbeiten zum Wohle der Menschen und aller Geschöpfe, der Natur. Überzeugend der Motivationsfilm, warum es sich lohne Landwirt zu sein und zu bleiben. Täglich stehe der Jungbauer vor neuen Herausforderungen, kein Tag sei wie der andere: „Ich bin stolz darauf, gelernter Landwirt zu sein, den elterlichen Hof zu übernehmen und ihn weiterzuführen.“ Zu keinem Zeitpunkt würden sie sich für einen anderen Beruf entscheiden, waren sich die Filmemacher einig. Auch die Fachbereiche setzten ihre Arbeit in und außerhalb der Schule in Szene und vermittelten Einblicke in ihre Tätigkeiten.

„Wir-Gefühl“

In allen Fachbereichen gab es Klassenbeste, aber auch Schüler, die sich für die Klasse und anderweitig engagierten. Ihre Leistungen und Kompetenzen seien zwar nicht mit Noten zu bewerten, aber doch entsprechend zu würdigen. Die musikalischen Beiträge wie „I’ll be there“ oder abschließend „We are the Champions“ spiegelten nicht nur die Abschlussveranstaltung wider, sondern zeigten ein Wir-Gefühl. Das kam noch einmal auf, als die Kollegen ihren scheidenden Musiklehrer Wolfgang Rott mit „Thank you for the Music“ in den Ruhestand verabschiedeten.


Agrarwirtschaft ein Jahr: Dirk Abing, Daniel Thünker (beide Neuenkirchen), Christian Berger (Lünne), Lars Böhmann (Eggermühlen), Andrea Borchert, Frederik Budde (beide Beesten), Thomas Brink, Florian Westermann (beide Hörstel), Ann-Christin Cordes (Gersten), Johannes Griehl (Meppen), Tobias Hellweg (Lähden), Michael Hölscher (Spelle), Dominic Jansen (Haselünne), Thomas Knuf (Mettingen), Katharina Leyschulte (Westerkappeln), Devon Lohmöller, Johannes Möller (beide Emsbüren), Lena Oelgemöller (Recke), Michel Oing-Ellerlage (Menslage), Jan-Lennart Piepel (Rheine), Hendrik Schmiemann (Hopsten), Goderik Storm (Lingen), Hendrik Thumann (Badbergen), Marcus Timmering (Bippen).

Agrarwirtschaft zwei Jahre: Henrik Altenschulte (Messingen), Lucia Alves, Jonas Klus, Lucas Tyding (alle Lingen), Lukas Beerboom (Beesten), Martin Boger (Nortrup), Henning Bölle (Haselünne), Heiner Bröer (Stavern), Tobias Escher (Berge), Thorsten Föcke (Haselünne), Dennis Frericks, Steffen Mersch (beide Freren), Hermann-Josef Führs (Fresenburg), Johannes Geers, Hannes Geerswilken, Anna, Maria Lübbers (alle Werpeloh), Frank Helmer (Lähden), Thomas Hinrichs (Groß Berßen), Henning Kornhage (Neuenkirchen), Henning Lackmann (Meppen), Janek Lödden (Nordhorn), Jake Lohmöller (Emsbüren), Christoph Magritz (Wilsum), Gero Nyboer (Itterbeck), Luca Reimann (Wilsum), Johannes Röttger (Voltlage), Thomas Triphaus (Wettrup), Henrik Veerkamp (Schapen), Johannes West (Fürstenau), Frank Wischmeyer (Hörstel).

Gesundheit und Soziales, Sozialpädagogik (FOQ 12-1): Patrick Antons, Franziska Behlau, Ellen Brüggen, Jennifer Dyck, Luca Simon Enseling, Tom Fiedler, Songül Gevin, Özlem Güldemet, Jamie Mira Maadour, Waltraud Niers, Christopher Paulsen, Melissa Pöland, Nina Roitzsch, Lara Roters, Mirko Ruthe, Lea Schockmann, Maresa von Ohr (alle Lingen), Sophie Keil (Langen), Laura Miester, Tessa-Josephine Pieper, Lina Thünemann (alle Wietmarschen), Mara Räkers-Liesner, Saskia Trepczik (beide Spelle), Lukas Schenk (Salzbergen).

Gesundheit und Soziales, Sozialpädagogik (FOQ 12-2): Simon Bauer, Thanh Tam Cao, Pia Eden, Nane Feldhaus, Silvy Goldschmidt, Denise Hasselberg, Lisa Höötmann, Johanna Keuter, Jennifer Koopmann, Jan Kroliczak, Julia Kruse, Henri Lachnit, Marie Nölker, Saskia Podlech,Johanna Schnauber, Justine Scholüke, Kay Kristin Schomakers, Steven Schumacher, Jana Visse, Anna Maria Zwoller (alle Lingen), Lea Brink, Isabell Janßen, Nele Pollmann (alle Wietmarschen), Tabea Wilken (Haselünne).

Ernährung, Hauswirtschaft und Pflege: Charlotte Borth (Freren), Nuray Güldemet (Lingen),Nico Hülsmann (Bawinkel), Viktoria Sailer (Lengerich), Pia Thale (Wietmarschen).

Pflegeassistenz: Olga Badt (Emsbüren), Melissa Klebba (Lingen), Kira Leigers, Diana Sverdele (beide Wietmarschen), Lydia Rose (Schüttorf).

die Jahrgangsbesten: Einjährige Fachschule Agrarwirtschaft: Ann-Cristin Cordes (Notendurchschnitt 1,4) und Andrea Borchert (1,6); Zweijährige Fachschule Agrarwirtschaft: Lucia Alves (1,9); Fachoberschule Gesundheit und Soziales: Franziska Behlau (1,0) sowie Jennifer Dyck (1,6).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN