Pflege im ländlichen Raum Freren ist Modellkommune für Projekt des Campus Lingen

Sie kooperieren: (von links) Prof. Stefanie Seeling, Frerens Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz und Bernadette Hof-Kleiner. Foto: Wilfried RoggendorfSie kooperieren: (von links) Prof. Stefanie Seeling, Frerens Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz und Bernadette Hof-Kleiner. Foto: Wilfried Roggendorf

Lingen. Die Samtgemeinde Freren ist eine der Modellkommunen für ein Teilprojekt des Forschungsvorhabens „Lernendes Gesundheitssystem in der Region Osnabrück/Emsland“ („Rose“). Bei „Rose“ kooperieren Hochschule und Universität Osnabrück.

„Wir forschen auf dem Campus Lingen an dem Teilprojekt ‚Versorgungssicherheit bei Pflegebedürftigkeit im ländlichen Raum‘“, erklären Stefanie Seeling, Professorin des Studiengangs Pflege dual, und ihre wissenschaftliche Mitarbeiterin Bernad

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN