Ein Bild von Thomas Pertz
19.05.2017, 07:10 Uhr BUSINESSPLÄTZE IN LINGENER ARENA

Thema gehört in die Öffentlichkeit

Ein Kommentar von Thomas Pertz


Die Emslandarena in Lingen Foto: Helmut KramerDie Emslandarena in Lingen Foto: Helmut Kramer

Lingen. Es gibt keinen Grund, den Ausbau des Businessbereichs in der Emslandarena hinter verschlossenen Türen zu beraten, meint der Kommentator.

Warum das Thema Ausbau des Businessbereichs in der Emslandarena in den nichtöffentlichen Teil der Sitzung des Fachausschusses verlegt worden ist, erschließt sich nicht. Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, Einzelheiten über den Planungsstand, vorhandene Skizzen und Kostenschätzungen zu erfahren. Denn: Die Arena wurde mit Steuergeldern bezahlt.

Die Transparenz, die künftig durch bodentiefe Glasscheiben des Businessbereichs mit guter Sicht auf den Innenraum der Arena gewährleistet ist, sollte deshalb auch die Debatte auf dem Weg dahin bestimmen.

Das Vorhaben selbst bleibt richtig: Die Nachfrage nach Plätzen im derzeit vorhandenen Businessbereich ist größer als das Angebot. Das war bei der Planung der Arena durchaus nicht zu klein angelegt. Aus Kostengründen war es sinnvoll, zunächst die ersten Betriebsjahre abzuwarten. Die wirtschaftliche Tragfähigkeit der geplanten Investition hat Priorität.

Wenn die Emslandarena ihre Strahlkraft auch künftig behalten soll, gehören solche konzeptionellen und baulichen Veränderungen dazu. Und in eine öffentliche Sitzung.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN