zuletzt aktualisiert vor

Über 100.000 Euro Schaden B70 in Lingen nach Unfall mit Bagger wieder frei

Von Julia Mausch und Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Lingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jma/fxr Lingen.  Ein Lastwagen, der auf einem Tiefllader einen Bagger transportiert hat, hat am Dienstagabend die Brücke der Frerener Straße (B214) in Lingen über die B70 touchiert. Die Polizei musste die Unfallstelle komplett bis 22 Uhr sperren.

Laut Polizei hatte sich der Unfall gegen 17.21 Uhr ereignet. Ein Lastwagen mit einem 39-Jährigen am Steuer war auf der B70 unterwegs. Geladen hatte er einen Bagger. An der Abzweigung zur Frerener Straße (B214) Richtung Laxten musste er unter einer Brücke entlang fahren, kam aber nicht weit. Nach Polizeiangaben touchierte der Bagger die Brücke und fiel halb von dem Tieflader, auf dem der Bagger stand, herunter. Vermutlich hatte der Fahrer die Höhe seiner Ladung falsch eingeschätzt. Zulässig wäre eine Ladungshöhe von von vier Metern gewesen.

Vollsperrung aufgehoben

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Allerdings wurde ein entgegenkommendes Auto ebenso wie der Bagger, der Tieflader, die Brücke und die Fahrbahn beschädigt. Wie stark der Schaden an der Brücke ist, steht derzeit noch nicht fest. Diese ist jedoch nach Angaben der Polizei nach wie vor gefahrlos passierbar. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf über 100.000 Euro. Es wurden eine Vollsperrung und Umleitungen eingerichtet. Diese konnten jedoch nach der erfolgreichen Bergung des Baggers gegen 22 Uhr wieder aufgehoben werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN