zuletzt aktualisiert vor

Jäger: Schon viel für Stadt getan Lingen will von Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke profitieren


Lingen. „Als Standortkommune möchten wir von der Laufzeitverlängerung des RWE-Kernkraftwerkes Emsland (KKE) bis voraussichtlich 2034 mit Standort Lingen profitieren.“ Das erklärte Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone auf Anfrage unserer Zeitung. Am Donnerstagabend hatte der Bundestag beschlossen, die Laufzeiten der 17 deutschen Atomkraftwerke um durchschnittlich zwölf Jahre zu verlängern. Das KKE bekommt eine Laufzeitverlängerung von 14 Jahren.

Krone: „Die Stadt Lingen und die gesamte Region haben in der Vergangenheit von dem Kraftwerk profitiert.“ RWE sei mit rund 600 Mitarbeitern ein großer Arbeitgeber in der Region. Viele weitere Unternehmen seien von der Nähe zu einem Kraftwer

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN