Bucaliu Nachfolger von Nießing Lingener Kammerorchester unter neuer Leitung

Der aktuelle Vorstand des Lingener Kammerorchesters (von links): Kirsten Kadell (Medienarbeit), Gerhard Schultz (Geschäftsführer), Sabine Eilers (Vorsitzende), Verena Buchmann (Kassiererin), Lulzim Bucaliu (Künstlerischer Leiter und Dirigent). Foto: KammerorchesterDer aktuelle Vorstand des Lingener Kammerorchesters (von links): Kirsten Kadell (Medienarbeit), Gerhard Schultz (Geschäftsführer), Sabine Eilers (Vorsitzende), Verena Buchmann (Kassiererin), Lulzim Bucaliu (Künstlerischer Leiter und Dirigent). Foto: Kammerorchester

Lingen . Das Lingener Kammerorchester hat eine neue Leitung. Nachdem der langjährige Dirigent Olaf Nießing einem Ruf nach Chile an die Universidad de Talca für eine Cello-Professur gefolgt ist, konnte nach intensiver Suche mit Lulzim Bucaliu ein neuer künstlerischer Leiter und Dirigent für das Orchester gefunden werden.

Der Klarinettist Lulzim Bucaliu ist in der Lingener Musikwelt bekannt, unter anderem als Mitglied des Emsland Ensembles und als Lehrer an der Musikschule des Emslandes.

Er kennt das Lingener Kammerorchester sehr gut, da er das Orchester bei Konzerten bereits mehrfach unterstützt hat und auch als Solist mit dem Kammerorchester aufgetreten ist.

Obwohl das Orchester in der letzten Zeit einige Zugänge an jungen Instrumentalisten verzeichnen konnte, wäre es toll, so die Vorsitzende Sabine Eilers, wenn noch zusätzliche Pulte, vor allem im Bereich der Streicher, besetzt werden könnten.

Einige Zugänge

Das Orchester bietet Laienmusikern jeden Alters die Möglichkeit, an der Erarbeitung und Aufführung sinfonischer Werke mitzuwirken. Das nächste Jahreskonzert findet am Sonntag, 24. 9. 2017, im Theater an der Wilhelmshöhe statt. Es steht in diesem Jahr unter dem Motto ‚Britische Impressionen‘. Es werden Werke von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Joseph Haydn und Edward Elgar gespielt.

Die Konzertouvertüre „Die Hebriden“ der Londoner Sinfonie Nr. 104 und das Cellokonzert in e-Moll werden das Publikum mit auf die Reise nehmen. Für das Cellokonzert konnte die erst 15-jährige Emma Carlotta Osterrieder aus Berlin, 1. Preisträgerin des internationalen Cello-Wettbewerbs 2016 in Brasilien, als Solistin gewonnen werden.

Interessierte Musiker sind zu den Proben herzlich eingeladen, die jeden Montag von 20 bis 22 Uhr im Gymnasium Georgianum stattfinden.

Weitere Infos unter www.lingener-kammerorchester.de.


0 Kommentare